Vaporware AirPower meldet sich zurück: Apple plant ein Multi-Ladegerät

Nadine Juliana Dressler am 28.11.2021 18:09 Uhr
2 Kommentare
Von einem Comeback der Apple AirPower-Ladevorrichtung war schon des Öfteren zu lesen. Bisher blieb es aber nur bei Gerüchten, konkret hat zumindest Apple selbst sich seit ihrer Meldung, das Gerät doch nicht zu bauen, nicht mehr geäußert.

Laut Mark Gurmans aktuellem "Power On"-Newsletter arbeitet Apple immer noch an der Idee eines Ladegeräts, das mehrere Geräte gleichzeitig aufladen kann (via AppleInsider). Apples AirPower sollte genau das machen - kabellos mehrere Geräte wie iPhones oder AirPods aufladen. Daraus wurde zwar nichts, da Apple das Gerät nach der offiziellen Ankündigung dann doch als noch nicht für marktreif befand, aber es wird weiter entwickelt.

iPhone X Galerie
Die Ladematte AirPower sollte schon 2018 erscheinen

Gurman hat dazu nun einige neue Informationen parat. So schreibt er davon, dass Apples neues System ein umgekehrtes kabelloses Laden ermöglichen könnte, bei dem "alle wichtigen Apple-Geräte sich gegenseitig aufladen können". Diese Idee ist nicht neu, wird auch schon von einigen Herstellern angeboten. Zudem gab es vor Jahren schon einmal ein durchgesickertes Patent, welches zeigte, wie ein MacBook ein iPhone durch Auflegen auflädt.

Stromversorgung über größere Reichweiten

Apple soll aber dem neuen Bericht zufolge da noch deutlich weitergehen. Anstelle von Qi- oder MagSafe-Ladevorgängen soll Apple daran arbeiten, Strom zu liefern, ohne dass sich die Hardware überhaupt in der direkten Nähe des Ladegeräts befinden muss. Apple besitzt auch ein Patent für ein "drahtloses Stromversorgungssystem mit Erkennung von Gerätebewegungen".

Zum Beispiel könnte ein iPad ein iPhone, eine AirPods-Hülle oder eine Apple Watch in der Nähe aufladen, so dass die Geräte in einer Tasche gemeinsam mit Strom versorgt werden können. Das klingt zwar sehr nach Zukunftsmusik, ist aber ein wichtiger Bereich in der Akkuforschung ganz allgemein. Allerdings ist nicht klar, woher Gurman seine Informationen bezieht. Sein Newsletter ist häufig gespickt mit Insiderwissen, das sich dann als wahr herausstellt. Allerdings hat er auch schon des Öfteren von dem AirPower-Comeback geschrieben, was bisher ausgeblieben ist.
2 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple Stromversorgung
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies