Statt Intel: Tesla stattet ab sofort Model Y mit AMD Ryzen-Chips aus

[o1] Nero FX am 28.11. 13:22
+4 -
AMD hat den Vorteil das Sie alle halbwegs aktuellen Prozessoren mit den gleichen Protokollen, Spannungswandler-Design, RAM Typen und Chipsätzen (wenn überhaupt notwendig) verwenden können.

Aktuell dann eben ein Ryzen der Zen 1 Serie, morgen passt auf die gleiche Platine ein Ryzen auf Zen+,Zen 2 und ggf. sogar Zen 3 Basis drauf. Das wird man bei Intel kaum erleben.

Wenn dann "bessere" APU verbaut werden kann man die zusätzliche Leistung ggf. später freischalten oder das Modul austauschen wie beim Boardcomputer 3.0 für FSD im Modell 3.
[re:1] floerido am 29.11. 12:41
+ -
@Nero FX: AMD ist ja auch bekannt dafür, dass sie relativ einfach Custom-Designs anbieten können, wie man an den Spielekonsolen sieht.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies