200 Mio. Strafe: Apple und Amazon.it haben sich abgesprochen (Update)

[o1] Mitsch79 am 23.11. 21:09
+3 -1
200 Mio. würde ich jetzt nicht als Empfindlich bezeichnen. Umgerechnet auf ein 3000€ Bruttoeinkommen entspräche das 90€ Strafe.
[re:1] Fanta4all am 24.11. 09:20
+1 -
@Mitsch79: Und dennoch ist es soviel, das Apple seine Anwälte bemüht und in Berufung geht.
Für 200 Mio kann man Anwälte eine weile beschäftigen.
[re:1] Mitsch79 am 24.11. 09:44
+1 -
@Fanta4all: Nicht ungewöhnlich. Es soll Menschen geben, die wegen eines 90€ Tickets zum Anwalt gehen, unabhängig davon, ob es gerechtfertigt wäre oder nicht.
[o2] Cyber_Hawk am 23.11. 21:40
+ -1
Was man bei Apple nicht alles so auf sich nimmt, um den Kunden zu schützen …
[re:1] DerTigga am 24.11. 02:40
+1 -1
@Cyber_Hawk: Demnächst in Riesenlettern in der BILD: Alles über Apples heldenhaften Versuch, Kunden bestmöglich vorm fiesen Kartellamt zu schützen. Nur heute, nur hier ! .... ? *fg
[o3] DRMfan^^ am 24.11. 12:47
+ -1
Wenn Apple die Ware nur an Vertriebspartner weitergibt, woher bekommen dann "freie Händler" überhaupt Originalprodukte?
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies