Durchbruch bei Chips: Das Apple-Auto soll jetzt schon 2025 kommen

Roland Quandt, 18.11.2021 19:56 Uhr 10 Kommentare
Apple ist es angeblich gelungen, eine bisher bestehende Hürde bei höchst leistungsfähigen Prozessoren zu überwinden, die bisher bei der Arbeit an seinem Projekt für ein autonom fahrendes Auto im Weg stand. Der Konzern drückt deshalb bei dem Vorhaben kräftig auf die Tube. Wie der US-Wirtschaftsdienst Bloomberg unter Berufung auf Quellen bei Apple berichtet, richtet der Konzern seine Arbeit an einem eigenen Auto neu aus. Dabei fokussiert man sich jetzt darauf, ein Fahrzeug zu schaffen, das vollkommen autonom fahren kann. Zuvor hatte man auch ein weniger ambitioniertes Vorhaben verfolgt, bei dem das "Apple-Auto" zunächst nur einfachere Self-Driving-Technologien unterstützen sollte.

Zeitplan verkürzt, bis 2025 soll es ein Apple-Auto geben

Apple will laut dem Bericht innerhalb von vier Jahren, also bis 2025, sein erstes selbstfahrendes Auto auf den Markt bringen. Bisher war immer von einer fünf- bis zehnjährigen Zeitspanne die Rede, in der der Konzern ein kommerzielles Fahrzeug dieser Art einführen will. Natürlich ist der Zeitplan noch immer nicht in Stein gemeißelt, sondern hängt davon ab, wie die Entwicklung voranschreitet.

Jüngst soll Apple einen Meilenstein erreicht haben, was die Entwicklung des für das Fahrzeug geplanten Systems zum autonomen Fahren angeht. Der für die erste Generation des Wagens geplante Prozessor für die Self-Driving-Plattform von Apple soll dem Bericht zufolge weitestgehend fertiggestellt sein. Die Entwicklung des Chips soll durch Apples interne CPU- und Processing-Spezialisten erfolgt sein, die auch die neuen ARM-SoCs für iPhone, iPad und Mac entwickelt haben.

Apple soll auch die Basis in Sachen Software bereits weitestgehend fertig haben, so dass in Kürze unter Umständen erste Tests auf der Straße beginnen können. Der Konzern will dazu angeblich zunächst die bereits seit Jahren in Kalifornien zu Forschungszwecken eingesetzten Fahrzeuge auf Basis eines SUVs der Marke Lexus mit der neuen Technologie bestücken. Aktuell sind 69 derartig ausgerüstete Testfahrzeuge von Apple in dem US-Bundesstaat unterwegs.

Das Apple-Auto soll letztlich so weit entwickelt werden, dass es im Grunde ohne eine Lenkrad auskommen und vollkommen ohne Zutun eines Fahrers sicher durch den Verkehr navigieren kann. Für die Produktion des Vehikels erwägt Apple unter anderem die Kooperation mit externen Partnern, wobei die Fertigung nach aktuellem Kenntnisstand mit einiger Wahrscheinlichkeit zu Beginn in den USA erfolgen soll.
10 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies