Neues FritzOS-Wartungs-Update behebt Probleme mit IPv6-Telefonie

Nadine Juliana Dressler am 17.11.2021 18:55 Uhr
AVM hat ein weiteres Wartungsupdate für die FritzBoxen 5490 und 5491 herausgegeben. Besitzer dieser Router bekommen nun einige Verbesserungen, dazu gibt es wichtige Fehlerbehebungen - unter anderem für Probleme in Verbindung mit IPv6.

AVM hat ein weiteres Wartungsupdate auf FritzOS 7.29 bereitgestellt, dieses Mal für die beiden FritzBoxen 5490 und 5491. Da beide Router schon länger kein Update erhalten hatten, sind die Änderungen etwas umfangreicher als bei anderen Modellen, die bereits mit dem Wartungsupdate versehen wurden. Neue Funktionen gibt es nicht, dafür aber eine Reihe an Verbesserungen sowie sicherheitsrelevante Änderungen. Wir haben die kompletten Release-Notes der FritzBox 5490 am Ende mit angefügt. Behoben wird dabei nun unter anderem ein Bug, der unter Umständen die telefonische Erreichbarkeit bei Nutzung von Telefonie über IPv6 einschränken konnte. Zudem konnte die Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie erhöht werden, sowie die Kompatibilität zu Druckern, Scannern und MacOS.

Sicherheitsrelevante Änderungen

Besitzern der beiden Modelle wird das Update dringend empfohlen. Informationen zu sicherheitsrelevanten Änderungen gibt es aktuell nicht. AVM schreibt aber, dass sie grundsätzlich mit jedem neuen FritzOS-Update auch die Sicherheitsfunktionen aktualisieren und daher verfügbare Updates am besten schnellstmöglich durchgeführt werden sollten. Tipps für das Update und Hinweise zu der neuen Version gibt es direkt bei AVM und in den Update-Benachrichtigungen.

Informationen zu dem Update stehen auf der AVM-Website zur Verfügung. Die Aktualisierung kann am einfachsten online von Nutzern direkt über die FritzBox-Benutzeroberfläche geladen und installiert werden.

Änderungen für FritzBox 5490

  • Internet: Verbesserung - Aktualisierung von vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen
  • Verbesserung - Beim Aktivieren des Internetzugriffs auf Speichermedien über FTP/FTPS wird die zufällig vorbelegte Portnummer angezeigt
  • Telefonie: Behoben - Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit bei Nutzung von Telefonie über IPv6
  • Verbesserung - Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie erhöht
  • Verbesserung - Verschlüsselte Telefonie robuster gegen Verbindungsverluste
  • Änderung - Notwendige Anpassung an veränderte Anforderungen zur Authentifizierung bei Google (Google-Telefonbuch und -Kalender)
  • Verbesserung - Interoperabilität für CardDAV-basierte Online-Telefonbücher erhöht
  • Verbesserung - Optimierte Behandlung von Rufumleitungen bei SIP-Trunks, die eine Rufumleitung in der Rufphase unterstützen
  • WLAN: Verbesserung - Stabilität angehoben
  • USB: Behoben - Kompatibilität mit MacOS 12.0 "Monterey" verbessert
  • Behoben - Kompatibilität mit einigen älteren Geräten (Drucker, Scanner) verbessert
  • Behoben - Mit macOS Big Sur Version 11.3 konnte keine Netzlaufwerkverbindung (SMB) aufgebaut werden
  • System: Verbesserung - Stabilität angehoben
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies