Surface Laptop 4-Update verbessert Grafikleistung für AMD-Modelle

Nadine Juliana Dressler am 14.11.2021 14:07 Uhr
Microsoft hat weitere Surface-Firmware und Treiber-Updates für die AMD-Version der Surface Laptop 4-Serie veröffentlicht. Soweit bisher bekannt ist, handelt es sich um sicherheitsrelevante Änderungen und Optimierungen, vor allem für die Grafikleistung.

Microsoft hat dazu eine neue Aktualisierung der Firmware auf den Weg gebracht, die sicherheitsrelevante Änderungen mit sich bringt. Alle wichtigen Informationen zu den Änderungen hat Microsoft auf den Übersichtsseiten für die vierte Generation zusammengetragen. Dort findet man eine Auflistung aller verfügbaren Treiber-Updates. Das Update wird allen Surface Laptop-Besitzern empfohlen, die die AMD-Version nutzen. Das Surface Laptop 4 mit Intel-Chip hatte schon vor ein paar Tagen ein Update erhalten. Das November 2021-Update befindet sich seit einigen Tagen in der Auslieferung. Diese Firmware-Updates werden nach und nach verteilt, also für alle betroffenen Nutzer angeboten, aber nicht auf einen Schlag.

Microsoft stellt das Surface Laptop 4 ausführlich vor
videoplayer

Diese Aktualisierung:

  • Verbessert die Stabilität und Zuverlässigkeit des Geräts
  • Verbessert die Grafikstabilität und -leistung
  • Behebt eine kritische Sicherheitsanfälligkeit und verbessert die Systemstabilität
  • Verbessert die Stabilität von Surface Dock 2-Verbindungen und Interop-Szenarien

Verbesserungen

Viele Details zu den Inhalten des Aktualisierung sind bisher aber nicht veröffentlicht worden. Das Update steht ab der Windows 10 Version 20h2 (November 2020 Update) und damit auch für die neueren Windows 10-Versionen zur Verfügung. Man bekommt die Aktualisierung einfach automatisch über die Windows Update-Funktion und kann sie dort per Bestätigungsklick installieren. Wer die Aktualisierungen forcieren möchte, kann über die Update-Funktion nach neuen Updates suchen und das - oder die - dann dort angezeigten Updates ausführen. Die Updates sind in den meisten Fällen kumulativ - falls also mal ein Update ausgelassen wurde, werden die Änderungen in der jeweils neuesten Treiber/Firmware-Version mitgeladen.

In den Windows Update-Einstellungen werden dann möglicherweise auch "Optionale Updates" angezeigt. Microsoft empfiehlt, diese Updates auszuwählen, um sicherzustellen, dass alle in dieser Version aufgeführten Surface-Treiber installiert wurden. Bei den Firmware-Updates ist allerdings wichtig zu wissen, dass diese nicht deinstalliert oder auf eine frühere Version zurückgesetzt werden können.
Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Surface Windows 10 AMD
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies