Android-Sideload unerwünscht - Microsoft wirft WSATools aus dem Store

Nadine Juliana Dressler am 10.11.2021 21:02 Uhr
17 Kommentare
Microsoft hat WSATools, den APK-Installer für das Android-Subsystem für Windows 11, aus dem Microsoft Store geworfen. Die Anwendung wurde überraschend entfernt, der Entwickler hat keine Information von Microsoft erhalten, warum das geschehen ist.

Was hinter WSATools steckt, hatten wir erst vor einigen Tagen berichtet: WSATool ist eine einfach zu bedienende App für Windows 11, die als Android APK-Installer dient. Der italienische Entwickler Simone Franco hatte die Anwendung bereitgestellt, um schon jetzt Android-Apps, die als APK-Paket vorliegen, mit wenigen Klicks auf dem PC zu installieren.

Android-Apps Sideload laden

APKs lassen sich mit der App ganz einfach per Sideload in Microsofts Emulator laden, sodass man bei der Auswahl an Android-Apps nicht auf die 50 Apps beschränkt ist, die Microsoft über den Amazon App Store zur Installation freigegeben hat. Mit WSATools lassen sich so eigentlich alle Apps installieren, die keine Unterstützung der Google Play Services benötigen.

Doch bei Microsoft kam dieses Engagement von Simone Franco gar nicht gut an. Ohne eine Begründung wurde WSATools nun aus dem Store entfernt. Wie der Rauswurf genau begründet wird, ist unklar - der Entwickler hat von Microsoft nur die Meldung über die Entfernung seiner App aus dem Store erhalten, aber keine Mitteilung darüber, gegen welche Store-Richtlinie die Anwendung verstoßen haben könnte. Der wahrscheinlichste Grund für den Rauswurf ist, dass Microsoft keine Anwendung zulassen will, die in Teilen die gleichen oder zumindest ähnliche Funktionen wie ihr neues Subsystem für Android bietet. So gesagt wurde das aber bisher nicht.

Simone Franco schrieb: "WSATools wurde inzwischen aus dem Store entfernt. Microsoft (nicht ich) hat die App zurückgezogen, sodass sie nicht mehr verfügbar ist. Ich habe keine Ahnung, ob das absichtlich geschah oder nicht, oder was die Gründe dafür sind. Ich habe eine Mail mit null Erklärungen bekommen…"

Damit ist es für den Entwickler natürlich schwer nachzubessern, sodass die App vielleicht zurück in den Store kommen könnte. Wer nicht auf Microsoft warten möchten, bis es weitere Neuigkeiten zur Installation für Android-Apps gibt, kann in der Zwischenzeit den Tipp unseres Kollegen von SemperVideo ausprobieren:

Der inoffizielle Weg: So installiert man Android in Windows 11
videoplayer
Siehe auch:
17 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies