Wartungsupdate: AVM behebt Probleme mit FritzBox Cable-Router

Nadine Juliana Dressler am 09.11.2021 19:09 Uhr
Der Internet-Spezialist AVM startet ab sofort auch für die beiden Kabel-Router FritzBox 6590 und 6490 Cable das Wartungsupdate auf FritzOS Version 7.29. Die Aktualisierung behebt einige Probleme aus dem vorherigen Update.

FritzOS 7.29 wurde bereits für eine Vielzahl an Geräten von AVM freigegeben, nun auch für die beiden beliebten Kabel-FritzBoxen 6490 Cable und 6590 Cable. Nach den vorangegangenen Tests wurde das Wartungsupdate jetzt gestartet. Besitzer einer dieser beiden FritzBoxen können das Update ab sofort beziehen und sich über eine lange Liste an Änderungen freuen. Wartungsupdate bedeutet im Übrigen, dass es keine neuen Funktionen gibt, wohl aber eine Reihe an Verbesserungen und natürlich Fehlerbehebungen. Unter anderem werden Probleme mit MacOS Monterey sowie mit der Kompatibilität mit Druckern und Scanner behoben. Das Update wird allen Nutzern empfohlen, da AVM auch immer sicherheitsrelevante Änderungen mit veröffentlicht. Wir haben exemplarisch die Release-Notes für die FritzBox 6490 Cable am Ende des Beitrags mit angefügt.

Weitere Geräte werden in den kommenden Wochen mit dem Update versorgt - dann sollten auch die Aktualisierungen für verschiedene FritzRepeater und für die Powerline-Geräte starten. Jetzt kann das Update auf FritzOS 7.29 erst einmal für die FritzBox 6490 und 6590 Cable bezogen werden. Wer einen solchen Router von AVM besitzt (nicht eine Provider-Version, sondern einen freien Router), der kann ab sofort das neue Update beziehen. Wir haben einen Überblick über alle Neuerungen und Änderungen für dieses Update zusammengestellt:

Weitere Verbesserungen im FritzOS 7.29

  • Internet: Verbesserung - Aktualisierung von vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen
  • Verbesserung - Beim Aktivieren des Internetzugriffs auf Speichermedien über FTP/FTPS wird die zufällig vorbelegte Portnummer angezeigt
  • System: Verbesserung - Stabilität
  • Telefonie: Behoben - Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit bei Nutzung von Telefonie über IPv6
  • Verbesserung - Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie erhöht
  • Verbesserung - Verschlüsselte Telefonie robuster gegen Verbindungsverluste
  • USB: Behoben - Kompatibilität mit MacOS 12.0 "Monterey" verbessert
  • Behoben - Kompatibilität mit einigen alten Geräten (Drucker, Scanner) verbessert

Online-Update nutzen

Das Update kann per Online-Updatefunktion angestoßen werden. Dazu wird die Benutzeroberfläche des Gerätes im Internetbrowser unter "fritz.box" aufgerufen. Falls erforderlich, muss man sich dann mit Benutzernamen und Kennwort anmelden. Unter "Assistenten" findet man dann den Punkt "Update" beziehungsweise "Firmware aktualisieren". Die neue Version wird allen Besitzern empfohlen, da AVM mit jedem neuen FritzOS-Update auch Sicherheitsfunktionen überarbeitet und Fehlerbehebungen aussendet.

Weitere Informationen zu den Updates hat AVM auf der Downloadseite veröffentlicht.
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies