Bethesda spricht erstmals über Fallout 5, warum es noch laaange dauert

Witold Pryjda, 10.11.2021 11:32 Uhr 17 Kommentare
Der mittlerweile zu Microsoft gehörende Entwickler Bethesda ist vor allem für zwei Spielereihen bekannt: The Elder Scrolls und Fallout. Der sechste Teil des Fantasy-Rollenspiels wurde bereits bestätigt, nun sprach Studio Director Todd Howard auch erstmals über Fallout 5. Derzeit konzentriert sich Bethesda voll und ganz auf das Science-Fiction-Rollenspiel Starfield, dessen Veröffentlichung wird exakt morgen in einem Jahr erfolgen - zumindest dann, wenn keine Verschiebung dazwischenkommt. Dieses Datum ist aber nicht der eigentliche Grund, warum Todd Howard der Gaming-Seite IGN ein langes Interview gab, denn Anlass war vor allem der runde Geburtstag von The Elder Scrolls V: Skyrim. Denn das Rollenspiel erschien vor fast genau zehn Jahren, genauer gesagt am 11. November 2011.

Starfield, The Elder Scrolls 6 und dann Fallout 5

Dabei blickte er auf zehn Jahre einer sicherlich beispiellosen Spiele-Erfolgsstory zurück, doch auch die Zukunft der Reihe wurde natürlich angesprochen. Allzu viel zu The Elder Scrolls 6 verriet er allerdings nicht. Zwar wurde der sechste Teil bereits vor Jahren angekündigt, mehr als einen kurzen Teaser-Trailer gibt es dazu aber nicht.

Launch Ende 2022: Bethesda zeigt neuen E3-Trailer zu Starfield
videoplayer
Grund: Der Fokus ist und bleibt aktuell komplett bei Starfield. Bethesda wollte etwas völlig Neues machen und der Zeitpunkt für Starfield war auch "Jetzt oder nie", so Howard. Das bedeute aber auch, dass es noch etliche Jahre dauern wird, bis Fans in Tamriel neue Abenteuer erleben können.

Der Bethesda-Chef sprach auch über eine Fortsetzung von Fallout. Denn obwohl Teil 5 noch nicht offiziell angekündigt wurde, ist natürlich völlig klar, dass dieser kommen wird. Auch Howard sprach nicht über das Ob, sondern machte erste Andeutungen zum Wie. Dabei verriet er, dass Bethesda bereits einen "Einseiter" zu Fallout 5 habe. Dort wird erstmals umrissen, was man mit dem nächsten Teil der Serie machen will.

Daraus sollte man aber nicht schließen, dass die Vorproduktion oder gar aktive Entwicklung bereits begonnen haben. Denn Priorität haben derzeit Starfield und The Elder Scrolls 6, erst danach ist an Fallout 5 überhaupt zu denken.

The Elder Scrolls 6: Was wir bisher darüber wissen (Spoiler: nix)
videoplayer
17 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies