Aktienverkauf: Elon Musk reagiert mit infantiler Beleidigung auf Kritik

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] MiezMau am 09.11. 11:43
+3 -2
Woran merkt man wenn jemand zuviel im Internet unterwegs ist?
An halbstarken Trollkommentaren auf der Lieblingsplatform verbunden mit unsicher wirkendem Auftretren im Real Life...
[re:1] Sl!mo am 09.11. 12:12
+ -
@MiezMau: Ich hätte ja fast gesagt dem is einfach langweilig...aber kann ja auch irgendwie net sein. Wobei ich mir schon vorstellen kann, dass es einem nen Kick gibt, wenn man zwei Zeilen schreibt und quasi die halbe Welt drauf reagiert.
[re:2] Every_b am 09.11. 14:14
+ -1
@MiezMau: Ist das so
[o2] feinstein am 09.11. 11:45
Musk, so wie man ihn kennt. Grässlicher Typ.
[o3] FuzzyLogic am 09.11. 12:18
+9 -6
Fast so witzig wie Musk selber finde ich die humorbehinderten Menschen, die sich ständig über ihn aufregen.
[re:1] DerTigga am 09.11. 17:36
+ -2
@FuzzyLogic: Och du Armer, dann kommst du ja kaum noch aus dem ernst / genervt dreinschaun raus ?
[o4] dahoood am 09.11. 12:23
+9 -1
Aber der Senator ist auch aus der Fraktion "viel heiße Luft". Wie ich es verabscheue, wenn ein Politiker leere Floskeln verwendet, wie "Bla bla, es wird endlich Zeit für bla bla". Laber net um deiner selbst Willen, mach halt einfach mal was.
[re:1] mil0 am 09.11. 16:17
+1 -
@dahoood: Ich verstehe die Kritik an der Untätigkeit von Politikern sehr gut, aber hier handelt es sich um einen einzelnen Senator, der ja auch seine Position öffentlich vertreten muss, damit seine Wähler sie nicht nur vor der Wahl gehört haben. Er alleine kann jetzt sicher nicht viel auf federal level bewirken, außer reden und sagen, dass er sich eine Abstimmung wünscht, bei der er (hoffentlich) so abstimmen wird, wie er es hier angibt.
[re:1] dahoood am 09.11. 16:23
+ -
@mil0: Das ist mir durchaus bewusst, jedoch sind es diese leeren und plakativen Floskeln, die ausser falschen Populismus sonst nichts bewirken. Würde er das irgendwie sinnvoll untermauern und vielleicht selbst darstellen, was er für ein gutes Beispiel ist, dann wären das keine Floskeln mehr. Bis dahin gilt, reden kann jeder, leisten tun es wenige.
[o5] pcfan am 09.11. 12:29
+3 -2
Die Antwort ist von einem 12 Jährigen. So ist Musk. Mir kommt der immer so vor als hätte er multiple Persönlichkeiten.

Aber der Senator braucht gar nicht rumschreien, ich wette, dass er auch schon Steuerspartricks angewandt hat und sich gerne mal Privat im Dienstawagen rumfahren lässt auf Kosten der Steuerzahler.
[re:1] iCheefy am 09.11. 17:42
+ -
@pcfan: Musk leidet am Asperger-Syndrom, hat er doch erst öffentlich gemacht. Ich denke, da kann man durchaus etwas Milde walten lassen. Die Beschreibung würde sehr gut auf Musk zutreffen.

Edit:
Das Asperger-Syndrom ist eine Form von Autismus. Menschen mit Asperger-Syndrom finden den Umgang mit anderen Menschen und den Aufbau von Beziehungen schwierig. Sie haben gute sprachliche Fähigkeiten, haben aber oft Schwierigkeiten mit den sozialen Aspekten der Kommunikation.

Quelle: Wikipedia
[o6] DON666 am 09.11. 13:12
+1 -1
Naja, Musks Profilbild - sicher nicht unbeabsichtigt - aussieht, bedarf aber auch keiner weiteren Erörterung... ^^
[o7] Phil O. Soph am 09.11. 15:11
+1 -
Ja der Kommentat ist nicht gerade erwachsen, aber er ist mehr internet meme orientiert als infantil. Wäre es nicht ein Politiker der mit bla bla versucht etwas von Musk's Bekanntheit abzugreifen, gäbe es sicher eine fundiertere Antwort.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies