Neuer Ärger: Musk lässt Twitter über Tesla-Aktienverkauf entscheiden

[o1] iCheefy am 08.11. 10:11
+4 -3
Es gibt aktuell nichts seriöseres im Netz als die Twitter-Community, definitiv der richtige Schritt. Alternativ hätte er ja noch auf Telegramm beim Wendler abstimmen lassen können.
[re:1] DataLohr am 08.11. 10:14
+1 -1
@iCheefy: hat aber mit der Plattform nichts zu tun. Wenn er beim Finanzheini Forum gefragt hätte, wäre das Ergebniss nur anders motiviert, aber auch nicht seriöser.
[re:1] rallef am 08.11. 12:03
+1 -2
@DataLohr: Nein, nicht mit der Plattform selbst, sondern ihren idiotischen Nutzern, die ihr Ego aus ihrer vermeintlichen Macht ziehen. Keyboard Warriors, die meinen die Welt zu retten.
[o2] kazesama am 08.11. 10:21
+2 -
wohl dem der puts auf Tesla gekauft hat :D er muss die steuern eh zahlen und hat Optionen die 08/22 auslaufen - wenn er die jetzt auslöst und damit an der momentanen spitze kassiert um seine steuern zu tilgen hat er alles richtig gemacht (aus seiner position heraus).
[re:1] jackattack am 08.11. 11:55
+1 -
@kazesama: Vermutlich hat er die Puts gekauft und kann nun mit deren Gewinn die Steuern bezahlen und die Aktien behalten.
[o3] DON666 am 08.11. 10:22
+4 -3
So läuft das, wenn Leute mehr oder weniger grundsätzlich mit allem durchkommen, wofür unsereiner sofort hinter schwedische Gardinen wandern würde. Einem wie dem Musk ist doch die "irdische" Gesetzgebung absolut scheißegal, der macht einfach das, worauf er grad Bock hat, fertig. Ist ja eh "untouchable". Und da soll noch mal einer sagen, Geld mache einen nicht gleicher als den dreckigen Rest der Menschheit.
[re:1] Techmage am 08.11. 10:31
+1 -3
@DON666: Was meinst du genau? Wofür würden du und ich sofort hinter Gittern gehen, wenn wir das selbe gemacht hätten?
[re:1] DON666 am 08.11. 10:38
+2 -1
@Techmage: Was könnte ich wohl meinen? Vielleicht die Manipulation des Aktienmarktes? Der Musk macht das doch ständig, kriegt aber immer nur ein "Du, du! Nicht nochmal!" dafür, und das war's. Kleinere Fische würden längst gesiebte Luft atmen.
[re:2] skrApy am 08.11. 11:20
+1 -
@DON666: so war es halt schon immer, Geld = Macht ;) und Menschen mit viel Macht kann man kaum was anhaben außer sie machen Dinge die moralisch wirklich unterste Schublade sind.
[o4] rallef am 08.11. 12:07
+ -3
Es macht doch Sinn, Aktien auf dem historischen Allzeit-Hoch zu verkaufen, bevor die Blase platzt.

Und man kann ihm noch nicht mal Insider-Geschäfte vorwerfen, wenn "die Internetgemeinde" ihn dazu gedrängt hat^^
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies