Ex-Tesla Autopilot-Manager bringt nun das Apple-Auto in die Spur

Nadine Juliana Dressler am 06.11.2021 11:45 Uhr
1 Kommentare
Es gibt wieder Insider-Neuigkeiten zu Apples Plänen für selbstfahrende Autos. Ein ehemaliger Tesla-Manager, der bei dem E-Auto-Pionier im Team für die Entwicklung des Autopiloten beschäftigt war, ist nun zu Apple gestoßen.

Das berichtet das Online-Magazin Bloomberg. Demnach hat Apple den ehemaligen Tesla Autopilot-Software-Executive-Mitarbeiter Christopher Moore eingestellt. Auch wenn Apple sich bisher öffentlich noch kaum zu den Plänen geäußert hat: Die Anstellung von Christopher Moore ist eine weitere Bestätigung für Apples Pläne für selbstfahrende Autos. Dieser Jobwechsel ist nur das jüngste Beispiel für Apples Bemühungen, seine Pläne hinsichtlich eines eigenen Fahrzeugs zu beschleunigen.

Bye-bye Brumm Brumm: So klingt laut Audi das Auto der Zukunft
videoplayer

Ex-Tesla Autopilot-Manager nun bei Apple

Die Einstellung von Christopher Moore bringt laut Bloomberg nun eine interessante Dynamik in das Auto-Projekt. Moore hat in der Vergangenheit Aussagen von Tesla-CEO Elon Musk widerlegt, wonach die Autopilot-Leistung innerhalb weniger Jahre die Autonomiestufe 5 erreichen könnte. Die Autonomiestufe 5 bedeutet, dass die Fahrzeuge autonom fahren, also nicht nur durch ein System eine zeitweise Unterstützung bekommen.

Moore gilt als Enthusiast, der aber auch kritisch ist, was die realistische Umsetzung betrifft. Moore soll nun dem Apple-Manager Stuart Bowers unterstellt sein, einem weiteren Mitarbeiter, der früher bei Tesla arbeitete und von Apple übernommen wurde.

In den letzten fünf Jahren hat Apple recht offensichtlich an einem selbstfahrenden Elektrofahrzeug mit dem Projektnamen Titan gearbeitet. Obwohl die genauen Ziele von Apple nicht bekannt sind, scheint das Apple Car-Projekt weiterhin voranzukommen - das glaubt zumindest Bloomberg. Im Hinblick auf die selbstfahrende Software soll Apple seine LiDAR-Scanner, bekannt aus iPhone und iPad, und Videokameras einsetzen, um die Umgebung zu erfassen. Man darf gespannt sein, wann Apple eine offizielle Vorstellung des Projekts abhalten wird.

Insider erwartet übrigens, dass das Apple-Auto das Projekt sein wird, mit dem sich der aktuelle Apple-CEO Tim Cook in den Ruhestand verabschieden will.

Siehe auch:
1 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple Tim Cook Roboter
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies