T2-Chip: Apple startet MacOS-Firmware-Update gegen nervige Abstürze

Nadine Juliana Dressler am 06.11.2021 11:20 Uhr
4 Kommentare
Apple hatte vor Kurzem ein Problem mit allen Intel-Macs mit T2-Sicherheits-Chip und dem neuen Betriebssystem MacOS Monterey bestätigt. Nutzer klagten über häufige Abstürze, nun gibt es ein Update - aber nicht für bereits Betroffene.

Der Ärger um das neue MacOS Monterey nimmt bei einigen Apple-Nutzern immer weiter zu. Es zeigten sich nach der langen Beta-Testphase noch sehr viele Bugs bei den Endverbrauchern (wir berichteten). Experten halten unter anderem den Umstand dafür verantwortlich, dass Apple das Betriebssystem nun für Intel-Prozessoren und für die eigenen M1-Chips optimieren muss. Nun hat der Konzern ein Update veröffentlicht, das einen Fehler für Intel-Macs mit einem T2-Sicherheits-Chip anspricht.

Bilder des neuen MacOS Monterey - MacOS 12

Wer aktualisieren will, kann nun

Nutzer hatten gemeldeten, dass sie nach dem Versuch auf das neue MacOS Monterey zu aktualisieren, ihren Rechner nicht mehr starten konnten. Apple hat nun ein Update bereitgestellt - allerdings nicht für bereits betroffene Nutzer, sondern für Update-willige T2-Chip-Besitzer. Apple stellt nun eine korrigierte Fassung zur Verfügung, die das Absturz-Problem und den Boot-Fehler umgeht. Diese neue Lösung soll also nur Probleme in Zukunft vermeiden.

In einer Stellungnahme zum Problem erklärte Apple folgendes (via Rene Ritchie/Twitter):

"Wir haben ein Problem mit der Firmware des Apple T2 Sicherheits-Chips identifiziert und behoben, das eine sehr kleine Anzahl von Nutzern daran gehindert hat, ihren Mac nach der Aktualisierung von MacOS zu booten. Die aktualisierte Firmware ist nun in den bestehenden MacOS-Updates enthalten. Alle Benutzer, die von diesem Problem betroffen sind, können sich an den Apple Support wenden.

Um zu verhindern, dass dieses Problem bei weiteren Anwendern auftritt, hat Apple eine aktualisierte Version der BridgeOS-Firmware auf den Markt gebracht, die auf dem T2-Sicherheits-Chip läuft. Benutzer, die bereits von dem Problem betroffen sind, werden angewiesen, sich an den Apple Support zu wenden."

Das bedeutet, dass die neu veröffentlichte Firmware für den T2-Chip nicht dazu gedacht ist, das Problem für bereits betroffene Nutzer zu lösen. Vielmehr soll sie verhindern, dass das Problem bei weiteren Nutzern auftritt. Laut Apple ist die neue T2-Sicherheits-Chip-Firmware ab sofort in bestehenden MacOS-Updates enthalten. Wir hatten aber schon von einer Lösung für Betroffene berichtet.

Diese Macs verfügen über den Apple T2-Sicherheits-Chip:

Siehe auch:
4 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
MacOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies