Prime Gaming: Amazon kündigt EA-Partnerschaft für Gratis-Spiele an

Stefan Trunzik am 05.11.2021 12:45 Uhr
Amazon schließt eine Partnerschaft mit dem Spiele-Publisher Electronic Arts. Von dieser sollen vor allem Prime Gaming-Nutzer profitieren, die kostenlose EA-Spiele und diverse Bundles mit In-Game-Inhalten erwartet. Im Mittelpunkt stehen Battlefield 2042, Apex Legends und Co.

Seit geraumer Zeit bietet Amazon auf seiner Prime Gaming-Plattform und Twitch monatlich eine Vielzahl an Gratis-Spielen an, wobei man sich bis dato vorrangig auf Indie-Spiele konzentriert hat. Um seinen Abonnenten in Zukunft deutlich namhaftere Titel kostenlos bereitzustellen, geht Amazon eine Partnerschaft mit EA ein. Den Auftakt gibt man schon jetzt, in dem sich Prime-Mitglieder mit einem passenden Origin-Code für Dragon Age: Inquisition ausstatten können. Im Dezember folgt Need for Speed: Hot Pursuit Remastered als Gratis-Spiel auf Prime Gaming.

Prime Gaming: Diese Spiele & DLCs verschenkt Amazon im November
videoplayer

Die Qual der Wahl: Exklusive In-Game-Goodies oder EA Play via Game Pass

Ein weiterer Vorteil soll im Bereich der In-Game-Inhalte (Loot) anstehen. Zum Launch des neuen Shooters Battlefield 2042 veröffentlicht Amazon ein eigenes Prime Gaming-Bundle, das mit (voraussichtlich) exklusiven Skins für Specialists, Waffen und Fahrzeugen bestückt ist. Der Drop erfolgt Anfang Dezember und schon jetzt werden weitere Inhalte für das beliebte Franchise versprochen. Gleiches gilt für Apex Legends, für das Prime-Kunden ab sofort ein kostenloses "Legend of the Month"-Bundle mit Skins und Porträts abholen können.

Über die Attraktivität der Gratis-Spiele und In-Game-Inhalte lässt sich streiten, vor allem weil man auf die Amazon-Auswahl vergleichsweise alter Titel angewiesen ist. Einen anderen Weg sucht Microsoft: Die Redmonder integrieren sämtliche EA Play-Inhalte für alle Abonnenten des Xbox Game Pass Ultimate bzw. Game Pass für PC. Dabei stehen nicht nur die zeitweilig bei Amazon Prime Gaming angebotenen Inhalte zur Verfügung, sondern eine deutlich größere Auswahl an EA-Titeln. Nachteil: Zugriff gewährt man nur solange das Abo besteht, während Amazon Origin-Codes zur dauerhaften Nutzung bereitstellt.

Siehe auch:

Zum Amazon Prime Gaming-Portal Alle Spiele und Loot im Überblick
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Amazon Battlefield
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies