AMD Grafiktreiber-Update bringt Support für "Call of Duty: Vanguard"

Nadine Juliana Dressler am 04.11.2021 19:05 Uhr
AMD hat ein neues Treiber-Update für die Radeon Software "Adrenalin" herausgegeben. Die Version 21.11.1 ist als optionales Update erschienen und behebt eine Vielzahl an bekannten Fehlern - zudem startet AMD die offizielle Unterstützung für neue Spiele.

Laut Deskmodder bringt das Update eine Mischung aus Fehlerbehebungen, Verbesserungen und Aktualisierungen bestehender Einstellungen. Das Highlight ist der hinzugefügte Support für Call of Duty: Vanguard, sowie für Forza Horizon 5. Das Update ermöglicht laut AMD bis zu 23 Prozent Leistungssteigerung in Forza Horizon 5 mit den 4K Extreme Settings und der Radeon RX 6800 XT Grafikkarte. Das ist auch schon alles, was es an Neuerungen gibt. Alle weiteren Änderungen sind Fehlerbehebungen. Unter anderem konnte ein Problem mit Artefakten in Call of Duty: Warzone behoben werden. Wir haben die kompletten Release-Notes am Ende dieses Beitrags angefügt.

Probleme mit dem Speicherplatz

Es gibt laut AMD noch eine Reihe an bekannten Problemen, die in Verbindung mit dem neuen Update auftreten können. Dazu gehörten übermäßiger Speicherplatzverbrauch durch den Ordner "Multimedia Athena Dumps", sowie diverse Anzeigefehler unter anderem bei Call of Duty: Black Ops Cold War. Das Update steht über die Radeon-Settings-App zur Verfügung. Wir haben für euch das entsprechende Softwarepaket in unserem Downloadcenter und am Ende des Beitrags verlinkt. Nach dem Starten der Anwendung kann man auf das Update zugreifen.

Die Aktualisierung wird allen Nutzern empfohlen. Die Informationen zur neuen Version hat AMD auf seiner Support-Website bereitgestellt.

Radeon Software Adrenalin 21.11.1 Versionshinweise

  • Support für: Call of Duty: Vanguard
  • Forza Horizon 5 - Bis zu 23% Leistungssteigerung in Forza Horizon 5 @ 4K Extreme Settings, mit Radeon Software Adrenalin 21.11.1 auf der 16 GB Radeon RX 6800 XT Grafikkarte, im Vergleich zur vorherigen Software-Treiberversion 21.10.2RS-426.
  • Behobene Probleme: Bei Benutzern kann es zu Anzeigefehlern kommen, wenn sie ihren Samsung Odyssey G9 C49G95T Monitor auf 5120X1440 @ 240Hz einstellen.
  • Beim Spielen von Call of Duty: Warzone können einige Benutzer visuelle Artefakte beobachten, wenn sie den Cursor im Spielmenü bewegen.

Siehe auch: Windows 11: Erstes optionales Update ist da, fixt AMD-Leistungs-Bug
Download AMD Radeon Software Adrenalin Download
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Radeon Software Call of Duty AMD
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies