Grafikkarten sind wertvoll - jetzt wurde eine LKW-Ladung gestohlen

Christian Kahle am 04.11.2021 16:19 Uhr
9 Kommentare
Grafikkarten sind derzeit schwer lieferbar und entsprechend ein begehrtes Gut. Die Sache ist inzwischen an einem Punkt angekommen, dass der Transport eine riskante Sache ist. Ein LKW auf dem Weg zu einem Verteilzentrum wurde jetzt ausgeraubt.

Getroffen hat es in dem Fall das US-Unternehmen EGA. Wie dieses jetzt mitteilte, sei eine ganze Ladung an Grafikkarten der EVGA GeForce RTX 30-Serie gestohlen worden, die von San Francisco in ein Vertriebszentrum des Anbieters im südlichen Kalifornien transportiert werden sollten. Der Vorfall habe sich demnach bereits am 29. Oktober ereignet.

"Diese Grafikkarten sind sehr gefragt und haben einen geschätzten Verkaufswert von jeweils 329,99 bis $1959,99 Dollar", hieß es weiter. Angesichts der Spanne kann man davon ausgehen, dass es hier um Modelle ging, die mit den Nvidia-Chips Nvidia RTX 3060 bis zum RTX 3090 ausgestattet sind. Wie viele Produkte genau abhandenkamen, teilte das Unternehmen nicht mit.

Kein Service

Allerdings geht man davon aus, dass die Täter darauf aus sind, die Grafikkarten in der nächsten Zeit zu verkaufen und so eine ordentliche Einnahme zu erzielen. Nutzer sollten daher etwas darauf achten, wenn sie irgendwo außerhalb seriöser Anbieter eine Grafikkarte zu scheinbar günstigen Preisen angeboten bekommen. Denn auch der Kauf gestohlener Waren ist letztlich eine Straftat.

Darüber hinaus sind dem Hersteller natürlich die Seriennummern der Geräte bekannt, die gestohlen wurden. Hier braucht ein Käufer dann natürlich nicht mit Garantieleistungen oder anderem Service rechnen. Nicht einmal eine Registrierung, die man benötigt, um Firmware- und Treiber-Updates zu bekommen, ist machbar. Wer auf ein verdächtiges Angebot stößt, wird daher gebeten, sich an stopRTX30theft@evga.com zu wenden, damit das Unternehmen gegen illegale Angebote vorgehen und mögliche ahnungslose Käufer schützen könne.

9 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Nvidia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies