Betrüger erschaffen Squid Game-Coin, tauchen mit 2 Mio. Dollar unter

Witold Pryjda am 02.11.2021 12:03 Uhr
13 Kommentare
Squid Game ist so populär, dass sie schon in zahlreiche Bereiche unserer Gesellschaft vorgedrungen ist, nicht nur die Unterhaltung. Selbst die Finanzwelt bekommt es mit der Netflix-Serie zu tun, allerdings ist das nicht unbedingt etwas Gutes. Oder besser gesagt: ein Fall für die Polizei.

Konkret geht es um die eine an Squid Game angelehnte bzw. darauf basierende Kryptowährung $SQUID. Diese hatte allerdings nichts mit Netflix zu tun, war also alles andere als offiziell. Deshalb sollte man sich nicht wundern, dass es hier zur Abzocke kam. Denn vor einer Woche hat eine Gruppe Unbekannter die oben erwähnte Kryptowährung erschaffen und so mancher glaubte offenbar, mit dieser so genannten Memecoin den schnellen Euro oder Dollar machen zu können.

Denn viele Memecoins werden als Spaß kreiert, schaffen danach aber dennoch einen signifikanten Wertzuwachs. Der bekannteste Fall dieser Art ist sicherlich Dogecoin, auch diese Währung hat als "Spaß" oder ironische Krypto-Kritik begonnen, um später auf einen signifikanten Gewinn zu kommen.

Squid Game: Offizieller Trailer zum Megahit von Netflix
videoplayer

Wert-Explosion, Absturz und dann die Abzocke

Freilich gibt es hier aber auch jede Menge Gauner und dazu zählen zweifellos die Erschaffer von $SQUID. Denn das wurde vergangene Woche gestartet, allerdings wurde das weder mit Netflix besprochen noch vom Streaming-Dienst genehmigt. Die Rechnung der Erschaffer ging zunächst auch auf, denn wie Cnet berichtet, explodierte die Squid Game-Kryptowährung zunächst im Wert. Von einem Startpreis von zwölf Cent ging es auf satte 2800 Dollar rauf. Doch es folgte eine weitere Eigenheit von Kryptos: der Komplettabsturz.

Doch schnell stellte sich heraus, dass $SQUID von Anfang an als Betrug angelegt war: Denn die Verantwortlichen leerten die Kassen und machten sich mit dem Geld aus dem Staub. Gleichzeitig wurden Webseite und sonstige Vertretungen abgeschaltet, in der Krypto-Fachwelt ist das alles als so genannter "Rug Plug" bekannt. Die Betrüger konnten mit gut zwei Millionen Dollar verschwinden.

Anleger können versuchen, ihr Geld durch Anzeigen wiederzubekommen, die Chancen dafür sind aber praktisch null. Man kann auch von "selbst schuld" sprechen, denn es gab auch bereits vorher diverse Anzeichen, dass $SQUID ein Scam ist, wie Gizmodo bereits vergangene Woche feststellte.
13 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Bitcoin
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies