Microsoft kratzt an Apples Status des wertvollsten Konzerns der Welt

[o1] Quickfox am 28.10. 09:05
+5 -3
Und trotzdem denken sich viele dass Apple mehr wert sei,
schlichtweg einfach nur weil man mehr von denen hört, denn das Apple Marketing ist überall.
Apple bringt auch irgendeinen teuren schrott auf den Markt und landet damit dann auch in diversen Foren.
Siehe das Apple Tuch für 25€ oder das buch für 250€ die rollen, monitor standfuß etc...
Was kennen Enduser von Microsoft?
Xbox? Surface? Server? Windows?
[re:1] fazeless am 28.10. 09:27
+5 -
@Quickfox: Apple macht den Großteil eben über Privatkunden, während Microsoft viel breiter aufgestellt ist.
[re:1] FatEric am 28.10. 11:13
+2 -1
@fazeless: Apple hat schon sehr viele Firmenkunden. iPhones und Macs für die Angestellten.
[re:1] RalfEs am 28.10. 12:21
+1 -
@FatEric: Na ja, im Vergleich zu Microsoft hat Apple kaum Durchdringung bei Geschäftskunden. Apple verkauft da Macs und iPhones. Aber Microsoft platziert sich durch die Azure Cloud und Microsoft 365. Das ist schon eine andere Hausnummer. Ich sehe das genauso wie @fazeless und @Quickfox Microsoft hat die Prio auf Geschäftskunden und Apple aus Consumer.
[re:1] FatEric am 28.10. 12:31
+1 -1
@RalfEs: Dass Microsoft mehr Geschäftskunden hat ist klar. Aber gerade iPhones sind sehr beliebt als Geschäftshandys. Das sind sicher sehr viele Millionen Geräte.
[re:2] fazeless am 28.10. 13:59
+ -1
@FatEric: Apple hat sich aus dem Serverbereich vollkommen zurückgezogen. Sie haben nicht einmal ein brauchbares Office und das wissen sie auch. Für Freelancer und Kreative vllt ganz nett, aber auch da gibts Alternativen (Surface Studio etc.). Bei iPhones gebe ich dir Recht, gerade was an der Verwaltung durch das Mobile Device Management liegt.
[re:3] dahoood am 28.10. 14:55
+1 -
@RalfEs: Abgesehen davon ist MS schon seit immer primär eine (Business) Software-/Services-Company und Apple primär eine (Consumer) Hardware-Company. Allein die unterschiedliche Fokussierung im Geschäftsfeld machts es schwieriger zu vergleichen.
[re:2] dahoood am 28.10. 13:07
+1 -2
@Quickfox: Eigentlich ist es unwichtig, was der Privatkunde kennt oder nicht. Fakt ist, dass fast jedes Unternehmen oder Behörden weltweit auf MS Produkte angewiesen sind und ein plötzliches Verschwinden von MS einen deftigeren Impact auf unseren Alltag haben würde als es bei Apple der Fall wäre. Aber chapeau Apple, die haben sich einfach besser bislang platziert und fahren den Erfolg ein.
[re:1] Quickfox am 28.10. 14:30
+ -3
@dahoood: Kann man sehen wie man will, ich sehe nur Apple die seine User melken wollen.
Viele Apple User kaufen alles von Apple, ob es sinn macht oder nicht.
Apple ist nur eine Marke. Oder für Leute die keine 2 Gehirnzellen anstrengen können, da es bei Windows, Linux und Android mehr Auswahlmöglichkeiten und Funktionen gibt und man sich nicht entscheiden kann.
[re:1] dahoood am 28.10. 14:45
+ -1
@Quickfox: Meine Aussage: Eigentlich sollte MS mehr wert sein als Apple, da größere Bedeutung für die Wirtschaft. Deine Antwort: Apple Kunden sind dumm.

Kannst denken was du willst, aber Auswahlmöglichkeiten und Konfigurationsaufwand will nicht jeder haben. Nicht jeder legt wert auf Funktion oder Preis/Leistung. Solange ein Herstelle gute Ware liefert, dürfen die gewinnen - …das hat nichts mit Kundenfanatismus zu tun.
[re:2] ger_brian am 28.10. 15:44
+2 -
@Quickfox: Uff, das ist definitiv ein Kandidat für den Preis des unreflektiertesten Kommentars der Woche.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies