iOS & iPadOS 14.8.1: Apple veröffentlicht wichtiges Sicherheitsupdate

Stefan Trunzik, 27.10.2021 14:15 Uhr
Wer noch nicht auf iOS 15 umgestiegen ist, für den stehen jetzt die Updates auf iOS 14.8.1 und iPadOS 14.8.1 zum Download bereit. Der Patch schließt diverse Sicherheitslücken aktueller und älterer iPhones und iPads, die laut Apple bereits aktiv ausgenutzt wurden. Das noch immer weitverbreitete iOS 14 erhält von Apple auch in Zukunft Updates, um die Sicherheitsmechanismen der Software für iPhones und iPads aufrechtzuerhalten. Erst vor wenigen Wochen wurde ein Bug (CVE-2021-30883) gemeldet, der in der Kernel-Erweiterung IOMobileFramBuffer von einem Speicherfehler profitiert und somit Angreifern das Ausführen beliebigen Codes ermöglicht. Die bereits ausgenutzte Sicherheitslücke wird mit dem Update auf iOS 14.8.1 und iPadOS 14.8.1 behoben.

Video-Review: Apple iPhone 13 Pro und die Stärken der Pro-Serie
videoplayer
Apple benötigte mehr als zwei Wochen, um den Fehler in seinem älteren Betriebssystem auszumerzen, nachdem mit iOS 15.0.2 und iPadOS 15.0.2 bereits am 12. Oktober 2021 ein passender Bugfix für die gleichen iPhones und iPads zur Verfügung gestellt wurde.

Weitere Sicherheitslücken behoben

Aus den offiziellen Patch Notes der Updates gehen weitere Problembehebungen in den Bereichen Audio, ColorSync, Continuity Camera, CoreGraphics, GPU-Treiber, Kernel, WebKit, Sidecar und Co. hervor. Auch hier wurde dafür gesorgt, dass Angreifer keine Möglichkeit erhalten, Schadcode auszuführen, um persönliche Daten abzugreifen oder den Nutzer auf sonstige Weise zu schädigen. Es ist zudem möglich, dass Apple weitere Lücken schließen konnte, diese bisher aber nicht offiziell dokumentiert hat.

Apple iOS 14 und iOS 15 gleichen sich in ihrer Kompatibilität und stehen beide ab den iPhone-Modellen 6s / 6s Plus aus dem Jahr 2015 bereit. Zudem werden beide Generation des iPhone SE unterstützt. Ein Upgrade auf das neuere iOS 15, welches scheinbar auch schneller mit Sicherheitsupdates beliefert wird, ist somit ratsam.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies