Steam-Spiele auf der Xbox? Ab sofort ist das per GeForce Now möglich

Witold Pryjda am 26.10.2021 14:14 Uhr
4 Kommentare
Nvidias Spiele-Streaming GeForce Now hatte keinen einfachen Start, doch inzwischen hat sich der Dienst gefangen und etabliert. Mittlerweile setzen immer mehr Gamer auf diese Art des Spielens und können es nun auch auf einer Xbox nutzen - und zwar per "Trick" mittels Edge.

Microsoft Edge unterstützt seit kurzem GeForce Now, Nvidia hat seinen Streaming-Dienst gestern für den Browser des Redmonder Konzerns freigegeben. Das bedeutet einerseits, dass GeForce Now-Anwender nun mehr Auswahl bei der von ihnen genutzten Anwendung haben, andererseits aber auch, dass der Dienst nun überall läuft, wo ein Edge installiert ist bzw. werden kann.

Und das bedeute konkret, dass man per Edge nun GeForce Now auch auf der Xbox ausführen kann und in letzter Konsequenz, dass sich dadurch auch PC-Spiele von Steam auf die Microsoft-Konsole bringen lassen. Tom Warren von The Verge hat das Ganze auch ausprobiert und zeigt in einem Video auf Twitter, wie (gut oder nicht) das funktioniert.

Nicht für schnelle Shooter geeignet

Grundsätzlich ist GeForce Now in der Basisvariante kostenlos nutzbar, das bedeutet, dass man Titel wie Counter-Strike: Global Offensive, DOTA 2 und League of Legends eine Stunde lang ohne Unterbrechung und bei einer Auflösung von 1080p spielen kann. Dabei kann man auf einer Xbox auch Tastatur und Maus nutzen, das bedeutet, dass man auf diese Weise auch Titel auf der Konsole spielen kann, die diese Art der Steuerung erfordern.

Perfekt funktioniert das aber freilich nicht, denn man muss mit höheren Latenzen und entsprechenden Lags rechnen, zudem gibt es auch den einen oder anderen Bug, darunter zwei angezeigte Cursor, die immer wieder nicht richtig synchronisiert werden. Die kleineren und größeren Probleme haben zur Folge, dass man diese Art des Spielens für Rollen- und Rundenstrategie-Spiele nutzen kann und weniger bei Shootern und allen anderen Games, bei denen schnelle Reaktion wichtig ist.

Siehe auch: GeForce Now - Nvidia rüstet Cloud-Gaming mit RTX 3080 für 4K/60 auf
4 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Nvidia Steam
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies