Jeff Bezos' Blue Origin kündigt den Bau kommerzieller Raumstation an

Witold Pryjda, 26.10.2021 09:25 Uhr 34 Kommentare
Es ist bekannt, dass Jeff Bezos ambitionierte Raumfahrtpläne hat und vor kurzem ließ er sogar William Shatner ins All fliegen. Mehr Erfolg hat aber sein Rivale Elon Musk. Doch Bezos gibt nicht einfach so auf und schaltete nun einen Gang höher: Er kündigte den Bau einer Raumstation an.

Orbital Reef

Blue Origin mag zwar in Sachen Mondflug gegenüber SpaceX den Kürzeren gezogen haben, doch das hindert Jeff Bezos nicht daran, vorzulegen. Denn das Weltraumunternehmen kündigte den Bau von "Orbital Reef" an, der ersten privaten Raumstation in der Geschichte der Menschheit.

Diese soll in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts entstehen und Platz für Forscher, kommerzielle Kunden sowie internationale Partner bieten. Diese sollen Orbital Reef nicht nur besuchen, sondern dort auch arbeiten können. Das Projekt soll gemeinsam mit Sierra Space, einem anderen privaten Raumfahrtunternehmen realisiert werden.

Blue Origin Orbital Reef
Orbital Reef soll in der zweiten...


Blue Origin Orbital Reef
... Hälfte des Jahrzehnts entstehen

Blue Origin dazu: "Die Station wird das nächste Kapitel der Erforschung und Entwicklung des Weltraums durch den Menschen aufschlagen, indem sie das Wachstum eines dynamischen Ökosystems und Geschäftsmodells für die Zukunft erleichtert."

Blue Origin gibt eine Vorschau auf die Raumstation Orbital Reef
videoplayer
Orbital Reef soll - gemessen am Innen-Volumen - fast so groß werden wie die aktuelle International Space Station (ISS) und soll Platz für bis zu zehn Menschen bieten, das Unternehmen beschreibt die Raumstation wenig romantisch als "gemischt genutztes Gewerbegebiet", dieses soll von Raumfahrtbehörden, Technik- und Reiseunternehmen, Investoren und ähnlichem besucht werden. Die Raumstation soll "auf Menschen ausgerichtete Weltraumarchitektur" und gleichzeitig "Dienstleistungen und Annehmlichkeiten von Weltklasse" bieten.

Nächster Schritt

"Über sechzig Jahre lang haben die NASA und andere Raumfahrtbehörden die orbitale Raumfahrt und die Besiedlung des Weltraums entwickelt und damit die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die kommerzielle Wirtschaft in diesem Jahrzehnt durchstarten kann", sagte Brent Sherwood, Senior Vice President of Advanced Development Programs for Blue Origin. "Wir werden den Zugang erweitern, die Kosten senken und alle Dienstleistungen und Annehmlichkeiten bereitstellen, die zur Normalisierung der Raumfahrt erforderlich sind. In der erdnahen Umlaufbahn wird ein dynamisches Wirtschaftssystem entstehen, das neue Entdeckungen, neue Produkte, neue Unterhaltungsangebote und ein globales Bewusstsein hervorbringt."

Blue Origin Orbital Reef
Die Raumstation soll etwa sop groß wie die ISS werden
34 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies