Der Cloud-Speicher Mega verrät, wie viele Nutzer man gebannt hat

Witold Pryjda, 21.10.2021 12:07 Uhr
Mega, der von Kim Dotcom gegründete Megaupload-Nachfolger, hat sich als einer der großen Cloud-Speicher etabliert, doch der Dienst zieht auch Filesharer an, die dort auch Illegales hochladen. Gegen diese geht Mega immer wieder vor, insgesamt wurden 144.000 Nutzer ausgesperrt. Mega hat eigenen Angaben nach aktuell etwa 230 Millionen Nutzer, auf den Cloud-Speichern sind derzeit rund 107 Milliarden Dateien gespeichert. Damit ist das Cloud-Unternehmen, mit dem Kim Dotcom und Co. aber schon lange nichts mehr zu tun haben, einer der größten Dienste seiner Art. Einer der Vorteile von Mega ist, dass man recht großzügig mit Speicherplatz und auch (kostenlosen) Download-Kapazitäten ist, was den Service auch für illegales Filesharing interessant macht.

Druck der Industrie

Mega wird von der Content-Industrie entsprechend unter Druck gesetzt und versucht auch, gegen Verstöße strikt vorzugehen. Ob das tatsächlich effektiv ist, darüber kann man streiten, die Mega-Verantwortlichen versuchen aber zumindest nach außen entschlossen und konsequent zu wirken.

Dazu zählt auch ein jährlich veröffentlichter Transparenz-Bericht, in dem man nicht nur die aktuellen Nutzerzahlen verrät, sondern auch, wie viele Konten gesperrt worden sind. Wie TorrentFreak berichtet, teilte Mega u. a. mit, dass man in den vergangenen zwölf Monaten 2,3 Millionen Takedown-Anfragen bekommen habe, das sind fast doppelt so viele wie im Jahr davor, damals waren es 1,2 Millionen.

Man betont gleich mehrfach, dass die Anzahl an Verstößen bzw. Takedowns im Vergleich zur Gesamtzahl der auf Mega gespeicherten Dateien minimal sei. Im dritten Quartal 2021 habe man gerade einmal 0,0007 Prozent der 107 Milliarden auf Mega hochgeladenen Dateien entfernen müssen.

Mega verriet auch, dass man bis Ende September 2021 insgesamt fast 145.000 Anwender von seiner Plattform verbannt habe. Auch das sei im Gesamtzusammenhang zu sehen, so Mega, denn das sei nur ein sehr kleiner Teil der registrierten Gesamtnutzer.
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Mega
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies