Fallout 3: Letztes großes PC-Spiel entfernt Games For Windows Live

Witold Pryjda am 13.10.2021 09:16 Uhr
5 Kommentare
Games For Windows Live war der Versuch des Redmonder Konzerns, einen Launcher für PC und Xbox Live-Nutzer zu erschaffen. Dabei wollte man u. a. Erfahrungen und Social-Features auf den PC bringen, scheiterte damit aber. Nun hat sich das letzte große Spiel davon gelöst.

An sich ist der 2007 gestartete Dienst bereits seit 2014 außer Betrieb, dennoch haben viele Spieleanbieter ihre Abhängigkeit von Games For Windows Live (GFWL) in den jeweiligen Spielen lange belassen. Richtig warm wurden sie damit zwar nie, doch GFWL war dennoch vielfach noch integriert. In den Jahren nach dem Ende des Dienstes wurde das aber aus den einzelnen Spielen entfernt.

Aus Gründen, die wohl selbst Bethesda heute nicht mehr ganz klar sind, hat man das bei Fallout 3 viele Jahre lang vergessen. Das machte die Nutzung des Spiels zu einer nervigen Angelegenheit, da man diverse Tricks durchführen oder Modifikationen installieren musste, um das Action-Rollenspiel unter Windows 10 zum Laufen zu bringen.

Fallout 3 1. Trailer 06.06.07
videoplayer

Einfach so starten

Doch damit ist jetzt Schluss: Ein Update für die Game of the Year-Version von Fallout 3 entfernt alle Games For Windows Live-Bestandteile aus dem Spiel, man kann das Spiel nun einfach starten und ohne zusätzlichen Aufwand spielen (via Ars Technica).

In den Patch Notes auf Steam heißt es dazu: "Fallout 3: Game of the Year Edition wurde aktualisiert und installiert nicht mehr die Games for Windows Live-Abhängigkeiten. Wenn Fallout 3 zuvor auf Steam installiert war, empfehlen wir, den Titel zu deinstallieren und neu zu installieren. Der Titel benötigt keine Games for Windows Live mehr und wird jetzt einfach so gestartet."

Der Grund, warum Fallout 3 nun doch noch entsprechend gepatcht wird, ist sicherlich die Microsoft-Übernahme von Bethesda. Dabei hat man vermutlich genau hingesehen, wo es noch Baustellen gibt und diese angesprochen.
5 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies