Apple baut "IronHeart": iPhone soll fast alle Systeme in Autos kapern

[o1] Islander am 08.10. 22:42
+1 -
Ich habe nie daran geglaubt, dass Apple ein eigenes Auto baut, sondern bin davon überzeugt, dass sie einfach die Bordelektronik übernehmen möchten. iCarOS oder so? Anpassbar an jedes Fahrzeug, hat man dann halt ein Apple Betriebsystem anstatt jenes des Herstellers. Ich trau denen sogar zu, dass sie das vernünftig hinkriegen. Auf jeden Fall besser, als so mancher Hersteller selbst. Wäre auf jeden Fall das nächste große Ding.
[re:1] floerido am 08.10. 22:55
+ -3
@Islander: Und eine Kopie des bereits bei z.B. Volvo verwendete Android Automotive.
[re:1] Islander am 09.10. 01:30
+3 -1
@floerido: Ist ja auch nix neues. Mein Renault hat auch ein Android-basiertes System. Grausig, grausig...

Wenn jemand kommt, und es richtig macht, dann revolutioniert das den Markt.
[re:1] floerido am 09.10. 09:33
+ -
@Islander: Das mit dem aktuellen Auto kann eigentlich nicht sein, weil Android Automotive erst im neuen Renault Mégane E-Tech Electric kommt. Im Polestar kann man sehen wie das neue System funktioniert.

Und welche Partner will Apple finden? Die meisten großen Hersteller sind schon an Android Automotive verloren.

Ford, GM, Honda, Renault-Nissan-Mitsubishi, Stellantis, Volkswagen, Geely (Volvo, Polestar).

Da bleibt von den Top 10 Konzernen nur Toyota, HyundaiKia, Suzuki und Daimler übrig.

Android Automotive ist skinable, dieses würde Apple nicht erlauben und somit würden Autohersteller die Markenidentität verlieren.
[re:1] Ludacris am 09.10. 14:45
+ -
@floerido: die waren zu einem großen Teil auch mal auf Windows embedded Automotive.
[re:2] floerido am 09.10. 16:29
+ -
@Ludacris: Die meisten Systeme bauten bisher auf QNX auf.
Wenn die ganzen Hersteller jetzt ihre Autos mit Android Automotive ausstatten und sie haben angekündigt, dass Teilweise alle Fahrzeuge mit Android laufen werden, da kann Apple keinen Fuß fassen.

Genauso wird Mercedes ihr frisch entwickeltes MBUX nicht für ein Apple-System aufgeben.

Die VW-Gruppe setzt zwar auf vw.os, welches auf Android basiert, aber der Unterbau soll auf Android Automotive ohne Google Play Dienste portiert werden.

Apple würde jetzt einfach zum falschen Zeitpunkt mit einem Auto-OS kommen. Kia und Suzuki sind sicherlich nicht die Partner die Apple sich vorstellt.
[re:3] Ludacris am 09.10. 17:03
+ -
@floerido: natürlich aber nicht alle. Man kann durchaus immer wechseln - ich glaube aber nicht, dass Apple hier das komplette System _übernehmen_ will sondern CarPlay erweitern
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies