Preiserhöhung: Teslas neue Preise für Model 3 und Model Y

Nadine Dressler, 07.10.2021 19:29 Uhr 8 Kommentare
Tesla hat kurz vor der Jahres-Hauptversammlung die Preise für Model 3 und Model Y angehoben. Laut einem Medienbericht sind die Erhöhungen bisher aber nur auf der US-Webseite des Kon­zerns zu sehen - ob überall die Preise angepasst werden, ist noch nicht bekannt. Tesla hat über Nacht eine Preiserhöhung für die Model-3- und Model-Y-Produktpalette vorgenommen und seinen Online-Konfigurator in den USA aktualisiert. Das berichtet das Online-Magazin Electrek. Die Preiserhöhung für Model 3 und Model Y schließen damit im Grunde die Preisrunde ab, denn alle anderen Fahrzeuge wurden schon teurer. In den letzten Monaten war jedoch alles stabil geblieben, zuvor gab es immer wieder ein Auf und Ab.

Model Y: Tesla feiert Auslieferungs-Start mit neuen Video-Einblicken
videoplayer

Probleme in der Lieferkette

Laut Tesla-CEO Elon Musk sind die Preiserhöhungen zum Teil darauf zurückzuführen, dass Tesla das ganze Jahr über mit Problemen in der Lieferkette zu kämpfen hatte, wie der Rest der Branche. Ganz zu den bisher bekannten Jahresergebnissen von Tesla passt diese Aussage jedoch nicht. Laut Quartalsbericht ist die Bruttomarge des Unternehmens im Laufe des Jahres gestiegen.

Die neuen Preise in den USA sind aber jetzt verhältnismäig moderat angestiegen. Die wichtigste Änderung ist die Preiserhöhung um 2.000 Dollar für das Model 3 Standard Range Plus, das bisher das günstigste Auto von Tesla war. Der Preis stieg von 39.990 auf 41.990 US-Dollar.

Beim Model 3 Long Range AWD bleibt es dagegen bei 49.990 Dollar. Der Tesla Model 3 Performance stieg von 56.990 auf 57.990 US-Dollar. Laut Electrek kostete die günstige Model 3-Version zum Anfang des Jahres noch 36.990 US-Dollar, was insgesamt eine Preiserhöhung von 5.000 US-Dollar oder 13 Prozent bedeutet. Innerhalb von sieben Monaten ist das allerdings ein recht unverhältnismäßiger Anstieg.

Wie beim Model 3 wurde der Preis auch beim Model Y um 2.000 US-Dollar für das Einstiegsmodell und bei der Performance-Version um 1.000 US-Dollar erhöht.

Siehe auch:
8 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Tesla
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies