Lange überfällig: iOS-Nutzer können Apple AirPods jetzt wiederfinden

Stefan Trunzik, 06.10.2021 10:18 Uhr 6 Kommentare
Über ein Firmware-Update können iOS- und iPadOS-Nutzer ab sofort die "Wo ist?"-Funktion der AirPods Pro und AirPods Max nutzen, um verloren gegangene Kopfhörer wiederzufinden. Der darin verbaute U1-Chip und Apple-Geräte von Dritten sollen bei der Ortung helfen. Bereits im Sommer kündigte der kalifornische Hersteller an, mit dem Update auf iOS 15 und iPadOS 15 zusätzliche Funktionen für die hauseigenen AirPods-Kopfhörer freizuschalten. Neben einem "Conversation Boost" mit Audio-Fokus auf nahegelegenen Personen, der Möglichkeit sich Nachrichten vorlesen zu lassen und einer Verbesserung des Spatial Audio (3D)-Features stand vor allem die optimierte Integration in die "Wo ist?"-App im Mittelpunkt der Neuerungen. Letztere wird nun über ein Firmware-Update ermöglicht.

Jump: Werbespot zeigt akrobatische Tricks mit den Apple AirPods Pro
videoplayer

Versprechen eingelöst: AirPods Pro / Max werden Teil der "Wo ist?"-App

Unter der Versionsnummer 4A400 scheint die Aktualisierung nach einem nicht näher bekannten, automatischen Schema ausgerollt zu werden. Ein manueller Download soll nicht möglich sein. Für viele iPhone- und iPad-Nutzer steht die neue Firmware jedoch meist sofort zur Installation bereit, sobald die AirPods Pro oder AirPods Max mit dem Smartphones bzw. Tablet gekoppelt werden. Danach können die Kopfhörer, wie andere Apple-Geräte auch, mit Hilfe der "Wo ist?"-App auf ihren aktuellen respektive letzten Standort geprüft und in den Verloren-Modus versetzt werden, auch wenn sich diese nicht in Reichweite zum eigenen iOS-Gerät oder WLAN befinden.

Der integrierte Apple U1-Chip ist für die Ortung verantwortlich. Er sendet ein kontinuierliches Signal aus, das nicht nur von eigenen Geräten, sondern auch von denen Dritter empfangen wird und die Position an den eigenen Apple-Account meldet. Da dieser nur in den neueren Kopfhörer-Modellen des Herstellers verbaut ist, profitieren die klassischen AirPods der ersten und zweiten Generation nicht vom jüngsten Firmware-Update. Experten gehen jedoch davon aus, dass die lang erwarteten AirPods 3 ebenfalls mit einem Ultrabreitband-Chip ausgestattet werden.

Tipp: Die aktuelle Firmware-Version der AirPods kann unter iOS 15 in den Bluetooth-Einstellungen nach der Auswahl (i-Zeichen) des jeweiligen Modells überprüft werden.

Siehe auch:

Apple AirPods Pro bei Media Markt Die besten Kopfhörer mit ANC-Funktion
6 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies