Störfall bei Flug-Performance: Auf einmal regnete es Drohnen

Christian Kahle, 05.10.2021 11:21 Uhr 6 Kommentare
HIGHLIGHT
In China konnte man gerade erleben, was geschieht, wenn eine Drohnen-Performance nicht so funktioniert, wie es geplant war. Auf einmal regneten regelrecht Dutzende Flugkörper vom Him­mel, was für einige Aufregung im Publikum sorgte. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag im Stadtzentrum der Metropole Zhengzhou. Dort ließ man, wie bei vielen anderen Flugshows, die es in Asien deutlich häufiger gibt als hierzulande, 200 Drohnen in den Himmel aufsteigen. Gemäß einer Programm-Abfolge positionierten die Flugsysteme sich so, dass verschiedenste Bilder an den Nachthimmel über der Stadt gezaubert wurden.

Das Staunen der Zuschauer ging aber in Aufregung über, als plötzlich eine Drohne nach der anderen vom Himmel fiel. Zahlreiche Menschen riefen sich zu, dass man aufpassen und den Geräten ausweichen sollte. Einige Drohnen legten noch eine Notlandung hin, andere fielen antriebslos einfach so aus der Luft. Auf dem Platz, von dem aus die Vorführung zu bewundern sein sollte, hielten sich zu dieser Zeit rund 5000 Menschen auf, darunter viele Kinder.

Ursache unklar

Bislang ist unklar, was genau den Vorfall auslöste. Offenkundig haben die Drohnen den Kontakt zu ihren Steuerungssystemen verloren, die für die Fernlenkung sorgen. In solchen Fällen gehört es zur Standard-Prozedur, dass ein möglichst geordneter Sinkflug mit anschließender Notlandung durchgeführt wird, um weitergehende Schäden oder einen kompletten Verlust zu vermeiden.

In einem anderem Fall, der weniger dramatisch war, führte allerdings Sabotage zu dem Problem. Die Sache ereignete sich im Mai in Chengdu. Ermittlungen der Polizei kamen hier am Ende zu dem Ergebnis, dass sich mehrere kommerzielle Anbieter um die Durchführung der Flugshow beworben hatten. Eine unterlegene Firma wollte sich hier bei dem Konkurrenten, der den Zuschlag erhielt, rächen und störte die Vorstellung mit Störsendern.

Siehe auch:
6 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Roboter
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies