Websuche: Google stellt Support für den Internet Explorer 11 ein

Tobias Rduch, 02.10.2021 19:59 Uhr 2 Kommentare
Der Internet Explorer gilt inzwischen als veraltet und wird von immer weniger Seiten unterstützt. Nun hat auch Google den Support für den Browser eingestellt. Die Nutzer werden aber nicht vollständig ausgesperrt und können weiterhin auf eine Fallback-Version zurückgreifen. Der Internet Explorer 11 wurde vor acht Jahren zusammen mit Windows 8.1 veröffentlicht und in Windows 7 integriert. Microsoft hat den Browser 2015 durch Edge ersetzt, sodass es sich beim Internet Explorer 11 um die letzte Version handelt. Bis zum Release der auf der Chromium-Engine basierenden Edge-Builds war der Internet Explorer 11 allerdings noch der Standard-Browser für die drei alten Microsoft-Betriebssysteme Windows 7, 8 und 8.1.

Deshalb wird der Internet Explorer noch immer von einigen Nutzern verwendet. Der Browser besitzt etwa ein Prozent Marktanteil. Trotzdem haben die Google-Entwickler jetzt entschieden, dass es Zeit ist, das Programm zurückzulassen.

Nutzer sehen eine Fallback-Version

Damit die Nutzer weiterhin auf grundlegende Features der Websuche zugreifen können, wird im Internet Explorer 11 eine Fallback-Version der Google-Suche angezeigt. Wie 9to5google schreibt, ist der Funktionsumfang jedoch eingeschränkt. Außerdem kommt ein weniger modernes, einfacheres Design zum Vorschein.

Wer die Fallback-Version der Google-Suche sieht und das Tool wieder ohne Einschränkungen verwenden möchte, sollte sich einen aktuellen Browser herunterladen. Neben Google Chrome werden auch Mozilla Firefox und Microsoft Edge unterstützt. Außerdem bietet die Websuche Support für Firefox, Safari und Opera. Damit die Ergebnisse korrekt angezeigt werden können, muss JavaScript im jeweiligen Browser aktiviert worden sein.

Download Microsoft Edge - Browser auf Chromium-Basis
Siehe auch:
2 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Edge
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies