X
Kommentare zu:

SEC knöpft sich Activision Blizzard vor: Jetzt wird's richtig unangenehm

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Gast92353 am 21.09. 12:01
+2 -
Unangenehm hin oder her... Das was mit den Leuten dort gemacht wurde und wird gehört aufgeklärt. Schlieslich möchten wir alle hier ja auch nicht so behandelt werden.
[o2] bigspid am 21.09. 14:16
+1 -2
Traurig nur, dass es schlussendlich "egal" ist, da die Gamer trotzdem das bald erscheinende Diablo 2 Remaster kaufen werden wie blöd.
[re:1] Sl!mo am 21.09. 14:20
+1 -2
@bigspid: Warum soll man es denn nicht kaufen?
[re:1] TNT-Tiesi am 21.09. 16:45
+1 -2
@Sl!mo: Das Spiel ist 21 Jahre alt (und ja ich habe dort tausende Stunden verbracht). Mit welcher Berechtigung wird ein 21 Jahre altes Spiel ab 39,- Euro angeboten? Nur weil die Grafik was aufgehübscht wurde? Lächerlich.....
[re:1] Sl!mo am 21.09. 17:15
+2 -
@TNT-Tiesi: Zwingt dich niemand.Ich spiele es seit 21 Jahren und habe kein Problem damit 40 Schleifen zu butzen.
Kannst gerne 4:3 800x600 weiter zocken.Ich vergnüge mich bei Resurrected und werde Spaß damit haben.
[re:2] bigspid am 22.09. 11:32
+ -2
@Sl!mo: Lies den Artikel...
[o3] stf am 21.09. 17:34
+1 -
ich frag mich : welchen Einfluss die Skandale und Rechtsstreite wohl künftig auf die Entwicklung der Spiele von Blizzard haben wird? hoffentlich leiden die was das angeht nicht zu sehr darunter. ich für meinen Teil fande die meisten Game-Titel angefangen in meiner frühen Jugend auf Amiga bis heute nämlich ziemlich gut
[o4] Sentinel-_-EU am 22.09. 09:52
+2 -1
Was die Amerikaner betrifft, da bin ich ganz ganz vorsichtig, was den Wahrheitsgehalt in Bezug auf derartige Vorgänge betrifft.

Amerika ist ein Land der Superlativen. Sowohl im positiven als auch im negativen Sinn. Außerdem sind die Amerikaner in ihren Ansichten mehr als schräg.

So gilt es in einem Bundesland als sexuelle Belästigung, eine Frau im Aufzug nach der Uhrzeit zu fragen. Weiter wird sogar empfohlen, nicht zusammen mit einer Frau in einen Aufzug zu steigen, bzw. eine Frau nicht zu lange anzuschauen, weil das schon eine Blickbelästigung sein kann.

So schräg wie die Amerikaner drauf sind traue ich einer amerikanischen Frau, welche sich in einen Kollegen verliebt hat, dieser sie aber abweist, durchaus auch zu, beim Aussteigen aus einem Aufzug sich die Bluse aufzureißen und laut schreiend den Kollegen des sexuellen Übergriffs zu bezichtigen.

Michael Douglas und Demi Moore haben diese Sache in ihrem Film "Enthüllung" schon 1994 zum Thema gemacht.

Wer kann sich noch an den Fall Jörg Kachelmann erinnern? Kachelmann wurde auch fälschlicherweise des sexuellen Übergriffs bezichtigt und ihm wurde die Karriere versaut. Heute tritt er auch in Schulen auf um die Jugendlichen darüber aufzuklären, welche Konsequenzen falsche Anschuldigungen haben können.

Bestes Beispiel dazu: Die Schülerin, welche sich in ihren Lehrer verliebt, dieser sie selbstverständlich abweist, dass Mädel ihrerseits den Lehrer aus gekränkter Eitelkeit oder verschmähter Liebe beschuldigt, sexuell übergriffig geworden zu sein.

Der arme Lehrer steht dann, abgesehen vom Verlust seines guten Namens, vor einer Suspendierung und im schlimmsten Fall vor seinem Karriereende.

Jede Person gilt als unschuldig, solange ihre Schuld nicht bewiesen ist. Gerade im Bezug auf sexuelle Belästigung sollte man sich auf klare Fakten und Beweise stützen. Mutmaßungen und Kaffeesatzleserei haben hier keinen Platz. Dafür ist das Thema zu brisant.

Deswegen verstehe ich auch die Börsen nicht. Wenn die SEC ihre Ermittlungen nicht abgeschlossen hat und die Fakten eindeutig feststehen, sollte niemand irgendwen vorverurteilen.

Und um noch einmal auf das schräge Verhalten der Amerikaner zurückzukommen. Ich traue denen durchaus zu, wenn jemand bspw. meint zu gering entlohnt zu werden und unzufrieden ist, dass dort einige ihre Chance sehen, auf den Zug aufspringen, um irgendwie Geld abzuschöpfen.

Wie war es doch vor dem, als ein Gericht einer Dame 70.000 Dollar Entschädigung zusprach, weil auf dem McDonalds Kaffeebecher nicht geschrieben stand, dass dieser Becher heiß sein könnte.

Wohin sowas führen kann sieht man ja sogar in Bedienungsanleitungen, in denen durchaus so etwas wie dies geschrieben stehen kann: "Bitte trocknen sie Ihre Katze nicht in der Microwelle" oder "Waschen sie Ihren Hund nicht in der Waschmaschine".

Also bei einem Land in dem derartige Passagen in Bedienungsanleitungen geschrieben sein müssen, die für Menschen in anderen Ländern eine Selbstverständlichkeit ist derartiges nicht zu tun, oder in dem viele Menschen einem Menschen die Stimme geben, bei dem das Militär unter der Möglichkeit Hochverrat zu begehen, Vorkehrungen trifft die Atomraketen nicht abzuschießen, kann man durchaus wagen den Geisteszustand einer ganzen bzw. halben Nation infrage zu stellen.

Deswegen sollte niemand eine Beurteilung oder eine Vorverurteilung vornehmen, wenn die Faktenlage bei Activision/Blizzard nicht huntertprozentig und lupenrein geklärt und bewiesen ist.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture