Microsofts OneDrive Progressive Web App startet für alle Nutzer

Nadine Juliana Dressler am 18.09.2021 11:57 Uhr
14 Kommentare
Microsoft hat nun für alle OneDrive-Nutzer die progressive Web-App in allen unterstützten Browsern freigegeben. Damit kann OneDrive nun in einem eigenen Fenster automatisch mitstarten, wenn der Rechner hochfährt - ein Sync-Client ist die PWA jedoch nicht.

Das meldet das Online-Magazin ONMST. Microsofts OneDrive Web-App kann jetzt als Progressive Web App (PWA) mit Microsoft Edge, Google Chrome und anderen Webbrowsern installiert werden. Durch die Installation der Webversion von OneDrive als PWA können Nutzer den Clouddienst in einem eigenen Fenster ohne die eigentliche Browser-Benutzeroberfläche öffnen, was auf PCs ein app-ähnlicheres Erlebnis bietet, ohne dass man eine separate App laden muss. Das bietet sich zum Beispiel für Nutzer an, die OneDrive selten öffnen oder auf viele Apps verzichten möchten.

Jeder dritte Deutsche speichert in der Cloud
Infografik: Jeder dritte Deutsche speichert in der Cloud

OneDrive als progressive Web-App

Die Umwandlung in eine progressive Web-App ermöglicht es, dass OneDrive automatisch mit gestartet wird, wenn der PC eingeschaltet wird. Das lässt sich auf Wunsch aktivieren oder deaktivieren. Die Webversion von OneDrive fungiert allerdings nicht als Sync-Client, dass sollte man bedenken. Das ist ebenso wie bei der OneDrive-Website, sie ersetzt nicht den OneDrive-Synchronisierungsclient. Wenn die OneDrive-Dateien über den Datei-Explorer angezeigt und synchronisiert werden sollen, muss die Windows 10-App von OneDrive installiert werden.

Die Web-App lässt sich allerdings auch an das Startmenü oder die Taskleiste von Windows anheften, für einen praktischen Schnellzugriff. Aaron Gustafson, Principal Program Manager des Microsoft Edge Teams, teilte die Neuigkeiten auf Twitter mit. Gustafsons Bild zeigt die PWA auf einem Mac, aber eine ähnliche Meldung erscheint, wenn man auf einem Windows 10-PC zu der Seite navigiert.

Die OneDrive PWA lässt sich ganz einfach installieren:


Alternativ könnt ihr die App mit vollem Funktionsumfang bei uns im WinFuture-Downloadbereich herunterladen:

Download OneDrive - Zugang zu Microsofts Cloud-Speicher
14 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Cloud
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies