Software-Update beschränkt Model X: Tesla muss Auto zurücknehmen

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] upLinK|noW am 16.09. 21:14
+ -
Das "knacken" und "knarzen" eines verstellbaren (dynamischen) Fahrwerks, einer Luftfederung, ist nach bisherigem Sprech immer als "Komfortproblem" abgetan wurden. Nur weils knackt und knarzt bedeutet das ja nicht, dass das Fahrwerk grundsätzlich defekt ist.

Die Thematik mit dem Update... Tja, das kommt davon wenn Autos nur noch rollende Softwarepakete sind.
Changelog für vorgenommene Änderungen anzeigen. 1 von 10 würde sich das vorher durchlesen, bevor er dann entscheidet, dass er das nicht will.

Nur was passiert, wenn man dann ein Update nicht macht bzw. gibt es überhaupt eine Möglichkeit das Update auf Dauer nicht zu wollen?!
[re:1] kluivert am 16.09. 22:09
+ -
@upLinK|noW: solange keine WLAN Verbindung besteht wird kein Update installiert, Ausnahme sind sicherheitsrelevante Updates. Die kann Tesla OTA durchdrücken.
[re:1] upLinK|noW am 16.09. 22:10
+ -
@kluivert: Steht das in den AGB, das "normale" Updates ausschließlich bei aktiver WLAN-Verbindung gemacht werden?
[re:1] kluivert am 17.09. 07:12
+ -
@upLinK|noW: weiß nicht ob da was in den AGB steht. Aber in der Praxis ist es so.
[re:2] Mixermachine am 17.09. 09:17
+ -
@kluivert: dann wird das Update halt erst in 12 Monaten oder zu eine sonstigen beliebigen Zeit installiert, wenn ein Sicherheitsupdate eben einen bestimmten Softwarestand voraussetzt.
[o2] starship am 17.09. 12:22
+ -
"Laut Süddeutsche wurde der Fahrer vor dem Update nicht darüber aufgeklärt, welche Änderungen dadurch im Einzelnen ausgeführt werden."

Und dennoch:

"Der Tesla-Fahrer gab sein Okay für das Update..."

<eg>
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies