Start bald: Vier Privatpersonen fliegen mit SpaceX & spezieller Kapsel

John Woll am 14.09.2021 14:29 Uhr
12 Kommentare
Während sich mancher Milliardär beim Wunschziel Weltraum mit der oberen Atmosphäre zufriedengibt, bringt SpaceX in Kürze vier Privatpersonen mit einer extra angepassten Dragon-Kapsel ins All. Die Mission "Inspiration 4" bringt auch Geld für wohltätige Zwecke ein.

In den Weltraum mit vier Privatpersonen für den guten Zweck

Weltraumtourismus bleibt bisher den reichsten Menschen der Welt vorbehalten und auch bei der kommenden ersten SpaceX-Mission für Privatpersonen war es der Milliardär Jared Isaacman, der die Rechnung für den gesamten Flug begleicht. Allerdings: Neben seinem eigenen Flugticket hatte Isaacman die drei verbleibenden Plätze an Menschen vergeben, die sonst wohl nicht in den Genuss eines Ausflugs ins All kommen würden. Damit nicht genug: Inspiration 4 dient auch als Fokuspunkt für eine Spendenaktion rund um St. Jude, ein Non-Profit, das sich ganz dem Kampf gegen Krebs bei Kindern widmet. Isaacman spendet hier 100 Millionen US-Dollar, weitere 100 Millionen sollen andere Spender einbringen.

SpaceX Inspiration4
Inspiration 4: Vier Privatpersonen, drei Tage an Bord der Crew Dragon

Die drei weiteren Cremitglieder: Mit Hayley Arceneaux, 29, steigt eine Assistenzärztin des St. Jude Children's Research Hospital und selbst Überlebende einer Kinderkrebserkrankung an Bord. Sian Proctor ist ein Geologieprofessor und war schon Teil des NASA-Astronautenprogramms, hatte aber nie einen Flug ins All absolviert. Zu guter Letzt nimmt mit Christopher Sembroski ein Dateningenieur von Lockheed Martin in der privat bezahlten Dragon-Kapsel Platz.

SpaceX Inspiration4
Richtig im All: Der Orbit liegt sehr hoch

Drei Tage, höher als die ISS

Für den Start der Mission sieht SpaceX aktuell ein Zeitfenster von 5 Stunden vor, das sich am 16.09. 02:02 Uhr deutscher Zeit öffnet, der Livestream des Unternehmens soll schon rund vier Stunden zuvor starten. Die Falcon 9 Rakete steht dabei abermals am legendären Launch Complex 39A, der Startpunkt für die Apollo-Missionen. Bleiben Milliardäre in jüngster Zeit gerne hinter ihren selbstgesteckten Zielen in Bezug auf das Erreichen des Weltraums zurück, gibt es bei "Inspiration 4" hier absolut keinen Zweifel, dass man tief in den Erdorbit vordringt.

SpaceX Inspiration4

Einmal im All, wird die Kapsel in einen Orbit rund 140 Kilometer über dem der ISS einschwenken. SpaceX hat für die Mission die Dragon-Kapsel modifiziert und mit einem Ausguck in Form einer Kuppel versehen. Nach drei Tagen und unzähligen Erdorbits tritt die Kapsel wieder in die Erdatmosphäre ein und soll vor der Küste Floridas landen.

12 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Elon Musk
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies