Vorsicht: Apple warnt vor Beschädigung am iPhone beim Motorradfahren

Nadine Juliana Dressler am 12.09.2021 09:39 Uhr
12 Kommentare
Apple warnt in einem Support-Dokument vor Beschädigungen der iPhone-Kameras durch Vibrationen - wie sie von leistungsstarken Motorradmotoren erzeugt werden. Es geht dabei um die optische Bildstabilisierung, betroffen sind potentiell iPhones ab Modell 6 Plus.

Laut Apple können iPhone-Kameraobjektive mit optischer Bildstabilisierung (OIS) oder Closed-Loop-Autofokus (AF) anfällig für Schäden sein, da sie Gyroskope und/oder magnetische Sensoren verwenden, um Bewegungen und Vibrationen bei der Aufnahme von Fotos oder Videos zu kompensieren. Das nun ein solches Support-Dokument aufgetaucht ist, lässt die US-Medien spekulieren, ob Apple vermehrt Nutzerbeschwerden erhalten hat.

Apple schreibt:

"Leistungsstarke oder großvolumige Motorradmotoren erzeugen starke Vibrationen mit hoher Amplitude, die über das Chassis und den Lenker übertragen werden. Es wird nicht empfohlen, Ihr iPhone an Motorrädern mit leistungsstarken oder großvolumigen Motoren anzubringen, da diese in bestimmten Frequenzbereichen starke Vibrationen erzeugen. Wenn Sie Ihr iPhone an Fahrzeugen mit kleinvolumigen oder elektrischen Motoren wie Mopeds und Motorrollern anbringen, kann es zu vergleichsweise geringeren Vibrationen kommen. In diesem Fall wird jedoch eine vibrationsdämpfende Halterung empfohlen, um das Risiko einer Beschädigung Ihres iPhones und seiner OIS- und AF-Systeme zu verringern. Es wird auch empfohlen, den regelmäßigen Gebrauch über längere Zeiträume zu vermeiden, um das Risiko von Schäden weiter zu verringern."

Motorradfahrer sollten also vorsichtig sein, um ihr iPhone nicht zu beschädigen, im Grunde dürfte man das auch auf andere Smartphones übertragen.

Klein, aber oho: Das Apple iPhone 12 Mini überzeugt im Test
videoplayer
Es ist unklar, ob es einen bestimmten Grund gibt, warum Apple das Dokument zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht hat, aber es gab in den letzten Jahren eine Reihe von Berichten in Diskussionsforen über Schäden, die in solchen Szenarien verursacht wurden, auch auf Mountainbikes. Ein Austauschprogramm wird es dafür aber nicht geben.

Apple hat bereits davor gewarnt, dass OIS- und Closed-Loop-AF-Systeme in ähnlicher Weise unter magnetischen Interferenzen leiden können. Dabei wird die Kameraleistung beeinträchtigt, wenn sie mit bestimmtem iPhone-Zubehör verwendet wird, obwohl magnet-bedingte Probleme in der Regel vorübergehend sind und durch einfaches Entfernen des Zubehörs behoben werden können. Vibrationen sollen dagegen zu dauerhaften Schäden an den Systemen führen. Alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 6 Plus verfügen über OIS und/oder Closed-Loop-AF und sind laut Apple potentiell betroffen.

Mehr zum iPhone: Apple kündigt Event am 14. September an - Termin fürs iPhone 13 steht
12 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
iPhone Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies