Windows Server 2022 "LTSC" freigegeben, Semi-Annual ist Geschichte

Nadine Juliana Dressler am 20.08.2021 21:09 Uhr
Microsoft hat vor Kurzem bereits die neue Windows Server Version 2022 LTSC veröffentlicht. Die neue Version markiert zugleich den Wechsel auf den neuen Veröffentlichungsrhythmus, denn künftig gibt es nur noch alle zwei bis drei Jahre eine neue Version.

Ende Juli hatte Microsoft die Katze aus dem Sack gelassenen und den sogenannten Semi-Annual Channel für Windows Server gestrichen. Mit dem Update auf Windows Server 2022 wird es nur noch die "LTSC"-Edition geben. LTSC steht für den "Long-Term Servicing"-Kanal, in dem Microsoft nur noch alle zwei bis drei Jahre (da hat man sich noch nicht festgelegt) ein großes Update bereitstellen wird.

Testversion für 180 Tage

Die halbjährlichen Feature-Updates für Windows Server sind damit gestorben, die neue Version Windows Server 2022 markiert die Wende. Laut Microsoft steht die neue Version nun als Download über die VisualsStudio Subscription oder im Volume License Center zur Verfügung. Bisher war das über MSDN (Microsoft Developer Network) möglich. Auch eine Test-Option gibt es weiterhin. Dafür stellt Microsoft eine Evaluierungsversion für 180 Tage bereit. Details zu den Neuerungen hat Microsoft bereits in den Support-Dokumenten ausführlich erläutert.

Windows Server 2022 (x64) (Release-Notes)

Windows Server 2022 ist die nächste Version im Long Term Servicing Channel. Es führt erweiterte mehrschichtige Sicherheit, hybride Funktionen mit Azure und eine flexible Anwendungsplattform ein.

Als Teil dieser Version erhält Windows Server Secured-Core-Funktionen, um Systeme zu sichern, die Arbeitslasten auf Windows Server 2022 ausführen würden. Der Secured-Core-Server baut auf Technologien wie Windows Defender System Guard und Virtualisierungs-basierte Sicherheit auf, um das Risiko von Firmware-Schwachstellen und fortschrittlicher Malware zu minimieren.

Die neue Version bietet außerdem sichere Konnektivität durch die Einführung mehrerer neuer Funktionen wie schnellere und sicherere verschlüsselte HTTPS-Verbindungen und SMB AES 256-Verschlüsselung nach Branchenstandard. Windows Server 2022 verbessert die Verwaltung von Hybrid-Servern und bietet eine verbesserte Ereignisanzeige sowie viele weitere neue Funktionen im Windows Admin Center. Darüber hinaus enthält diese Version Verbesserungen für Windows-Container, wie z. B. eine kleinere Image-Größe für einen schnelleren Download, eine vereinfachte Implementierung von Netzwerkrichtlinien und Containerisierungstools für .NET-Anwendungen.

Alle Infos zu Windows Server anzeigen Windows Server Special
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies