iPhone 13, MacBook & Co.: So soll der große Apple-Herbst ablaufen

Stefan Trunzik am 16.08.2021 07:55 Uhr
5 Kommentare
Experten sind sicher: Apple-Fans können sich die Monate September bis November rot im Kalender anstreichen. Nicht nur wird die Vorstellung des neuen iPhone 13 (Pro) erwartet, auch das iPad-, MacBook- und Apple Watch-Lineup soll eine teils intensive Frischzellenkur erhalten.

In seinem sonntäglichen Newsletter meldet sich der oft gut informierte Bloomberg-Reporter Mark Gurman zu Wort und gibt seine wahrscheinlich finale Prognose zum Herbst-Lineup des kalifornischen Unternehmens ab. Treffen seine Insider-Informationen zu, wird Apple nach bekannter Manier den September dazu nutzen, um seine neuen iPhone-Modelle vorzustellen. Zwar werden für das iPhone 13 (Pro) neben einem schnelleren Prozessor, verbesserten Kameras, 120-Hz-Displays und einer kleineren Notch keine signifikanten Design-Änderungen erwartet, dennoch rechnet Apple mit einem starken Absatz von bis zu 90 Millionen Geräten alleine in diesem Jahr.

Mehr als nur bunte Desktop-Computer: Der Apple iMac M1 im Test
videoplayer

Kantige Design-Upgrades für viele Apple-Produkte

Abseits der Apple-Smartphones rechnet Gurman mit der Präsentation der Apple Watch Series 7 und eines neuen iPad Mini. Beide sollen sich über Design-Upgrades freuen können, die sich optisch am kantigen Look des iPad Air ohne Home-Button und des aktuellen iPhone 12 orientieren. Auch ein aktualisertes Einsteiger-iPad ist im Gespräch. Die Keynote im September dürfte zudem eine neue Generation der klassischen AirPods hervorbringen. Gerüchten zufolge sollen diese näher an den AirPods Pro angelegt sein, ein kompakteres Design und möglicherweise auch ein In-Ear-Layout samt Ohrstöpseln erhalten. Funktionen wie die aktive Geräuschunterdrückung (ANC) dürften allerdings weiterhin dem Pro-Modell vorbehalten sein.

Richtung November soll ein zweites Apple-Event hingegen die neuen MacBook Pro-Modelle enthüllen. Neben dem verbesserten M1X-Chip dürften auch das Design und die Anschlüsse ein Upgrade erhalten. Ähnlich der iPads, Watch 7 und Co. wird auch hier ein kantiges Gehäuse erwartet, das zudem mit Schnittstellen wie HDMI, SD-Kartenleser, MagSafe-Netzanschluss und Thunderbolt 4 (USB-C) ausgestattet werden soll. Die High-End-Laptops werden im 14- und 16-Zoll-Format samt Mini-LED-Displays erwartet. Parallel dazu rechnet Gurman mit der Ankündigung diverser Services, zum Beispiel einer Erweiterung von Apple Fitness+.

Parallel zu den Hardware-Ankündigungen ist üblicherweise die Einführung der passenden neuen Betriebssysteme angedacht. In diesem Jahr mit dabei: iOS 15, iPadOS 15, MacOS Monterey, WatchOS 8 und tvOS 15.

Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple Wearables Smartwatch Apple Watch
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies