GTA 3, Vice City & San Andreas: Remaster-Bundle doch erst 2022?

[o1] Tical2k am 13.08. 10:52
+1 -
Grundsätzlich nicht verkehrt, um das Studio auch mehr einzubinden und zu sehen, was sie draus machen.
Mich wundert nur, dass es dabei von RenderWare zur Unreal Engine vorgesehen scheint statt dass sie sich hiermit mit RAGE vertraut machen können.

Bin gespannt was aus dem Projekt wird, so toll ich die Spiele fand vom Spielprinzip und der Welt, selbst mit Mods merkt man langsam das Alter der Spiele. Insbesondere bei San Andreas wären auch ein paar allgemeine Tweaks ganz angenehm.
[re:1] kickers2k1 am 13.08. 12:11
+ -
@Tical2k: Wieso wird nicht einfach die Engine von GTAV verwendet, inklusive UI
[re:1] Tical2k am 13.08. 12:16
+ -
@kickers2k1: UI für ein Remaster wär fast zu viel und würde dann schon in ein Remake abdriften.
RAGE (Rockstar Advanced Game Engine) ist die Engine von Rockstar selbst, auf der auch GTA IV, V, Max Payne 3, Red Dead Redemption, usw. umgesetzt wurden, da sind wir der gleichen Ansicht :-)
[re:2] Geedly am 20.08. 13:30
+ -
@Tical2k: Passiert gar nicht so selten das für Remakes die Unreal Engine genutzt wird z.b. Fable 1 wurde auch in der UE neu gemacht ich glaube das liegt daran das die UE Tools hat die das Portieren aus alten Engines deutlich leichter macht, die hauseigenen Engines haben solche Tools gar nicht da sie nie dafür Entwickelt worden sind was den Aufwand deutlich erhöhen würde
[re:1] Tical2k am 20.08. 14:22
+ -
@Geedly: Mag sein und durchaus davon abhängig wer es umsetzt (was auch als Grundlage vorhanden ist) und somit welches Ziel verfolgt wird.
Fable Anniversary war von Lionhead und damit gab es auch keine Inhouse Engine Alternative, zumal Lionhead auch schon am Original werkelte, also war die Unreal Engine passend (hab auf die Schnelle auch nicht gefunden auf was Fable ursprünglich lief bzw. ob kompletter Ersatz oder nur Grafik-Engine oder x).

Rockstar hat Dundee jedoch frisch übernommen und häufig wird nach so Neuakquisitionen ein Remaster (oder auch Remake) angegangen, um zu sehen, wie sie damit zurechtkommen, auf welchem Level sie sind und ob sie mit der Engine zurechtkommen bevor man sie auf die Hochkaräter loslässt (was bei Rockstar mittlerweile alle Studios im Regelfall betrifft und man sich noch "Zeit lässt" von den Releases eines neuen Titels). Sofern eine eigene Engine vertreten ist, möchte man zeitgleich dafür sorgen, dass sie sich damit vertraut machen, damit eben nicht so Ergebnisse zustande kommen wie etwa bei EA mit der Frostbite Engine und der Ansage für alle Studios ohne "Warmup".
Dabei natürlich auch immer ein wenig davon abhängig, was genau überhaupt alles der Engine ersetzt wird, da ein Spiel und eine Engine selbst aus mehreren Bestandteilen besteht.
[o2] Mordy am 13.08. 13:11
+ -
Über GTA IV auf Konsole würde ich mich mal freuen. Niko Bellic und sein Cousin Roman waren schon lustig. Brucie Kibbutz nicht zu vergessen. ;)
[o3] fh4ever am 13.08. 15:28
+1 -
Bin gespannt was sie draus machen, 3 einzelne Spiele mit der selben Story und hübscherer Grafik, wenns gut umgesetzt ist, naja why not. cooler wärs natürlich gewesen, wenn ich mit carl auch mal durch vice city fahren könnte, oder paar nette gta online funktionen, war aber wohl wichtiger, dass das alles auch auf nem telefon läuft. ^^
[o4] DON666 am 20.08. 09:45
+1 -
San Andreas werde ich nie wieder anfassen, solange die nicht diese Missionen mit den RC-Flugzeugen und -Helikoptern da rausschmeißen. Dieser fummelige Mist hat mich damals zum Wahnsinn getrieben. Oder ich spiel das mit einem PlayStation-Controller, da ich dann irgendwas zum An-die-Wand-Schmeißen brauche... ;)
[o5] FuzzyLogic am 20.08. 11:47
+ -1
Ich denke man sollte hier nicht zu hohe Erwartungen haben...das wird ein Remaster mit minimalem Aufwand, um nochmal auf allen Plattformen ordentlich Kohle zu machen.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies