SpaceX stärkt Starlink, schnappt sich spannendes Satelliten-Startup

Witold Pryjda am 10.08.2021 10:29 Uhr
Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX bereitet sich dieser Tage auf den spektakulären Start seiner Riesenrakete vor, erstmals sollen beide Stufen abheben. Eine Besonderheit der anderen Art kann man hinter den Kulissen erleben, denn SpaceX hat eine Übernahme durchgeführt.

Übernahmen sind in der Technik-Branche alles andere als eine Seltenheit, wer sich für dieses Geschäft interessiert, kann diesbezüglich nahezu täglich etwas Neues erfahren. Im Fall von SpaceX ist das etwas anderes, denn das Raumfahrtunternehmen ist bekannt dafür, alles in Eigenregie zu entwickeln und zu bauen, man heuert allenfalls Subunternehmen an, wenn man Hilfe benötigt.

Doch nun hat SpaceX aber dennoch eine enorm seltene Übernahme durchgeführt, denn man kauft Swarm Technologies. Das ist ein Nano-Satelliten-Anbieter, der sich auf das Thema Internet Of Things spezialisiert. Das Startup ist allerdings eher klein bis sehr klein, denn man hat gerade mal 30 Mitarbeiter und betreibt ein Netzwerk an 120 winzigen Satelliten namens SpaceBEEs.

SpaceX hat die Übernahme auch nicht an die große Glocke gehängt, das Geschäft geht aus einer Pflichtmitteilung an die US-Kommunikationsbehörde Federal Communications Commission (FCC) hervor. Was SpaceX mit Swarm vorhat ist nicht offiziell bestätigt oder erläutert worden, es ist aber auch nicht schwer, sich dazu etwas vorzustellen.

"Innovative Satellitendienste"

Denn die Nano-Satelliten von Swarm werden sicherlich eine Rolle für Starlink spielen und sollen dem Satelliten-Internet von SpaceX zur Profitabilität verhelfen. Das Startup ging in seinem FCC-Statement nicht auf Details ein, sondern schreibt allgemein, dass das Geschäft die Fähigkeit der beiden Unternehmen stärken werde, "innovative Satellitendienste anzubieten, die unversorgte und unterversorgte Teile der Welt erreichen".

Swarm weiter: "SpaceX wird ebenfalls vom Zugang zu dem vom Swarm-Team entwickelten geistigen Eigentum und Fachwissen sowie von der Aufnahme dieses einfallsreichen und effektiven Teams in SpaceX profitieren."
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Elon Musk
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies