Mars-Helikopter entdeckt merkwürdige Linien auf der Oberfläche

John Woll, 05.08.2021 15:22 Uhr 8 Kommentare
Der Mars-Helikopter Ingenuity bleibt auf Rekordjagd. Ein neuer Flug ging abermals höher und weiter als jemals zuvor und konnte Bilder der Oberfläche liefern, die die Wissenschaftler begeistern. "Merkwürdige Linien" auf dem Gestein sorgen für Spekulationen.

Alle Erwartungen übertroffen, jetzt folgen fantastische Flüge

Ingenieure von Weltraumsonden stapeln bei den Fähigkeiten ihrer empfindlichen Vehikel bekanntermaßen lieber tief. Auch Ingenuity war ein kurzes Leben mit wenigen Flügen vorausgesagt. Dieser Prognose erteilt der erste Helikopter auf einem anderen Planeten aber auf spektakuläre Weise mit immer weiteren Flügen eine Absage. Jetzt berichtet die NASA über den 10. Flug und betont, dass man dabei die bisher wohl eindrucksvollsten Bilder aus der Luft aufnehmen konnte.

Mars 2020 Rover: Der Mars-Helikopter
Zehn Bilder der Farb-Kamera...


Mars 2020 Rover: Der Mars-Helikopter
...machen auch 3D-Eindrücke möglich

Das letzte Flugmanöver hatte Ingenuity zunächst auf eine neue Rekordhöhe von 12 Metern gebracht. Danach hatte der Helikopter insgesamt vier Manöver zum Richtungswechsel durchgeführt und eine Region mit dem Namen "Raised Ridges" überflogen. Auf diesem Weg konnten insgesamt 10 Bilder mit der an Bord befindlichen Farb-Kamera aufgenommen werden. Zwei dieser Aufnahmen konnte die NASA zu einem 3D-Bild zusammenfügen.

Mars 2020 Rover: Der Mars-Helikopter Ingenuity

"Neben seiner beeindruckenden Schönheit bietet das Bild aber auch viele Details. Wenn man genau hinsieht, kann man einige seltsame Linien auf den Oberflächen einiger Felsen erkennen", so Kevin Hand, ein Wissenschaftler am Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Sind diese nur durch Äonen von Wind und Staub entstanden, die über die Felsen geweht wurden, oder könnten diese Merkmale die Geschichte von Wasser erzählen? Wir wissen es einfach noch nicht."

Super Vorarbeit

Wie die Wissenschaftler betonen, beweist sich Ingenuity einmal mehr als wertvolles Werkzeug, das die Forschungsarbeit mit dem großen Rover Perseverance perfekt ergänzt. "Diese Luftaufnahmen von Ingenuity liefern die Art von verwertbaren Daten, die es uns ermöglichen, unsere Optionen einzugrenzen", so Hand.
8 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Roboter
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies