GTA 5 auf Erfolgskurs: Rockstar Games verkauft 150 Mio. Exemplare

Stefan Trunzik, 03.08.2021 10:10 Uhr 13 Kommentare
Take-Two und Rockstar Games erreichen mit dem Open-World-Shooter Grand Theft Auto 5 einen weiteren Meilenstein. Die Unternehmen bestätigen, dass bis jetzt über 150 Millionen Exemplare des beliebten Spiels verkauft werden konnten. Im November folgen die Next-Gen-Versionen. Während viele Spieler auf den Nachfolger "GTA 6" warten, erfreut sich vor allem der GTA Online-Modus weiterhin großer Beliebtheit. Er dient aktuell als Hauptantrieb des seit mehr als 20 Jahren bestehenden Franchise, welches zudem die Anschaffung des Hauptspiels erfordert. Somit klettern die Verkaufszahlen von GTA 5 auch heute noch. Mittlerweile konnte die Marke von 150 Millionen verkauften Exemplaren durchbrochen werden. Damit gehört der vor knapp 8 Jahren veröffentlichte Action-Shooter zu den meistverkauften Spielen aller Zeiten. Derzeit rangiert der Titel auf Platz 2 hinter Microsofts Minecraft (200 Millionen Exemplare).

GTA 5: 4K-Bilder der PC-Version
Die GTA-Serie konnte bereits über 350 Millionen Kopien verkaufen

Mit der "Expanded and Enhanced"-Version erscheint am 11. November 2021 das Next-Gen-Upgrade von Grand Theft Auto 5 für die Xbox Series X und PlayStation 5 (PS5). Ebenso wird zum gleichen Starttermin eine eigenständige Version von GTA Online in den virtuellen Stores für PC- und Konsolenspiele angeboten. Den Online-Multiplayer versorgt Rockstar Games stetig mit kostenlosen Updates. Bis dato sind mehr als 40 DLCs erschienen. Erst am 20. Juli 2021 wurden mit dem "Los Santos Tuners"-DLC neue Inhalte für GTA Online bereitgestellt.

"GTA 6" lässt noch lange auf sich warten

Fans der Grand Theft Auto-Reihe sollten nicht davon ausgehen, allzu bald von "GTA 6" zu hören. Trotz einer brodelnden Gerüchteküche halten sich die Verantwortlichen bei Rockstar Games mit Infos zum GTA 5-Nachfolger bedeckt. Zuletzt spekulierte ein vermeintlicher Insider über einen weit entfernten Release-Termin, der laut weiteren Einschätzungen für die Jahre 2024 oder 2025 angesetzt werden könnte. Als Grund gibt man an, dass Rockstar nicht nur pandemiebedingt, sondern auch abseits der Corona-Krise auf das Wohl seiner Mitarbeiter aus ist und das Anhäufen von Überstunden in der Entwicklungsphase (engl. Crunch) vermeidet.

Bis dahin dürften die Next-Gen-Versionen von Grand Theft Auto 5 und GTA Online dem US-amerikanischen Entwicklerstudio weiterhin genug Geld in die Kassen spülen und vielleicht sogar den Topseller Minecraft hinter sich lassen.

Siehe auch:

Download Rockstar Games Launcher - Spiele-Client für GTA und Co.
13 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
GTA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies