Chrome 93: Browser kann SMS mit Einmal-Passwörtern empfangen

Tobias Rduch am 31.07.2021 12:28 Uhr
4 Kommentare
Mit der kommenden Version des Chrome-Browsers können Webseiten die Telefonnummern ihrer Nutzer selbst verifizieren. Google hat den Browser mit einer Möglichkeit, SMS mit Einmal-Passwörtern zu empfangen, aus­ge­stat­tet. Dafür benötigt der Nutzer jedoch ein Android-Smartphone.

Viele Webseiten möchten die Telefonnummer verifizieren, um die Identität eines Nutzers zu überprüfen. Dafür wird im Normalfall eine SMS an das Smartphone der jeweiligen Person gesendet. Die Nachricht enthält einen Code, der auf der Seite eingegeben werden muss. Das manuelle Eingeben des Einmal-Passworts (OTP) wird von zahlreichen Nutzern als nervig wahrgenommen. Deshalb hat Google eine Neuerung in seinen Browser implementiert.

Chrome
Chrome 93 greift SMS mit Einmal-Passwörtern vom Smartphone des Nutzers ab

Webseite muss WebOTP-API unterstützen

Wie der Suchmaschinenkonzern in seinem Entwickler-Blog schreibt, bringt die neue Chrome-Version 93 Support für SMS-OTPs mit sich. Um das Feature verwenden zu können, muss die Webseite allerdings die WebOTP-Schnittstelle unterstützen. Bislang konnte die API nur von Geräten, die den Nutzer auch telefonieren lassen können, unterstützt. Mit Chrome 93 läuft die API auf einem verknüpften Smartphone und greift die Nachricht ab.

Wer das Feature einmal ausprobieren möchte, kann seine Telefonnummer auf dieser Demo-Seite eingeben. Das automatische Empfangen des Einmal-Passworts funktioniert nur, wenn der Nutzer die Chrome 93 Beta auf seinen Geräten installiert hat. Außerdem müssen sowohl der Desktop-PC als auch das Smartphone mit dem gleichen Google-Konto angemeldet sein.

Momentan wird die Synchronisierungs-Funktion nur von der Chromium-Engine bereitgestellt. Damit können SMS-OTPs nur empfangen werden, wenn der Nutzer ein Android-Smartphone verwendet. Da die iOS-Version von Chrome nicht auf Chromium basiert, werden iPhones und iPads nicht unterstützt. Womöglich schafft ein zukünftiges Update hier später Abhilfe.

Download Google Chrome: Schneller und sicherer Browser

Siehe auch:

4 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Chrome
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies