Geldsammeldienst eingestellt: PayPal legt den Moneypool trocken

[o1] sav am 30.07. 16:48
+4 -
Mehr als schade. Wurde immer sehr gerne im Freundeskreis und auch auf Arbeit verwendet.
[o2] Scaver am 31.07. 03:25
+ -
Kannte ich echt noch nicht. Wäre echt hilfreich gewesen in der Pandemie. Da war Geld sammeln auf Arbeit für Geburtstage und Jubiläen echt ein Krampf, wenn 80% im Home Office sind.
[re:1] rallef am 02.08. 13:06
+ -
@Scaver: Es gibt ja immer noch Paypal.me, wo jeder Spender dem Einsammler (bilateral) seinen Beitrag senden kann. Ist natürlich nicht so schön zentral organisiert und dokumentiert, aber immer noch praktischer als wenn (selbst bei Anwesenheitspflicht) jemand mit Büchse und Namensliste rumgeht.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies