Android-Apps müssen bis April 2022 Datenschutz-Infos anzeigen

Nadine Juliana Dressler am 29.07.2021 16:42 Uhr
Google hat jetzt weitere Details zu den Änderungen für Google Play bekannt gegeben. Android-Nutzer sollen künftig von weiteren Sicherheitsfunktionen profitieren - dazu gehört auch, dass App-Entwickler Informationen anbieten müssen, welche Daten sie sammeln.

Es geht dabei um den neuen "Sicherheitsbereich" im Play Store, den Google einführt. Im Mai hatte der Konzern die Veränderungen im Store bereits angekündigt und diese kurz vorgestellt. Nun gibt es tiefergehende Erläuterungen dazu. App-Entwickler werden ganz allgemein dazu verpflichtet, mitzuteilen, welche Informationen ihre Apps sammeln, wie die gesammelten Daten verwendet werden und welche Datenschutz-/Sicherheitsfunktionen die Apps nutzen. Eine ähnliche Anzeige-Pflicht kennt man schon von Apple, die dieses Prinzip für iOS-Apps bereits einsetzen.

Google erklärt die neuen Privatsphäre-Einstellungen in Android 12
videoplayer
Diese Informationen über Apps werden ab dem ersten Quartal 2022 in einem neuen "Sicherheitsbereich" für jede App auf Google Play erscheinen. Dort können Nutzer sich dann vorab über Art der von der App gesammelten Daten, ihre Datenschutzrichtlinien und Sicherheitsfunktionen informieren, bevor sie eine Anwendung installieren.

Diese Informationen beinhalten auch Angaben darüber, welche Daten gesammelt werden, welche Daten mit Dritten geteilt und ob eine App Datenverschlüsselung verwendet wird. Google verlangt außerdem in diesem Schritt von den Entwicklern, dass sie eine Datenschutzerklärung einfügen und auch die Daten offenlegen müssen, die von den Bibliotheken oder SDKs von Drittanbietern einer App verwendet werden. Um diese Änderungen nun einzubauen, gibt es einen Zeitplan, der heute für Entwickler bereitgestellt wurde.

Zeitplan ab Oktober 2021

Ab Oktober 2021 wird der neue Abschnitt "App-Datenschutz und Sicherheit" auf der Inhaltsseite einer App in der Play-Konsole verfügbar sein. Entwickler können dann damit beginnen, den Fragebogen auszufüllen, um Informationen über die gesammelten Daten, die verwendeten Sicherheitsfunktionen und die Datenschutzbestimmungen der App bereitzustellen.

Anfang 2022 werden die Nutzer von Google Play den neuen Bereich "App-Datenschutz & Sicherheit" einer App einsehen können, einschließlich aller vom App-Entwickler bereitgestellten Daten. Ab April 2022 schließlich müssen alle Apps einen vollständigen Info-Bereich "App-Datenschutz und -Sicherheit" einschließlich einer Datenschutzerklärung enthalten. Google Play wird alle App-Updates ablehnen, bis die Angaben vollständig sind.
Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies