Amazon dementiert, dass man demnächst Bitcoin akzeptieren wird

Witold Pryjda am 27.07.2021 11:11 Uhr
9 Kommentare
Der Kryptowährungsmarkt ist ein besonders volatiler und jedes kleinste Gerücht hat mitunter folgenschwere Auswirkungen auf die Kurse. Eine aktuelle Meldung hatte es aber in sich, denn es hieß, dass Amazon auf den Bitcoin-Zug aufspringt. Doch dort dementierte man umgehend.

Bitcoin und Co. stellen für viele die Zukunft des Zahlungsverkehrs dar und es gibt auch schon so manche Bank und manches Unternehmen, das auf Kryptowährungen setzt. Die breite Masse hat Bitcoin aber noch nicht erreicht und das liegt unter anderem daran, dass man mit dieser Währung noch nicht schrecklich viel online bezahlen kann.

Eine Akzeptanz seitens des Handels-Giganten Amazon wäre da natürlich eine mehr als kleine Sensation gewesen und genau das hat eine britische Zeitung vermeldet: Das Londoner Blatt City A.M. will unter Berufung auf einen angeblichen Insider in Erfahrung gebracht haben, dass der E-Commerce-Riese daran arbeitet, bis Ende des Jahres Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Darüber hinaus will das Blatt erfahren haben, dass Amazon seine eigene Währung vorbereiten soll.

Bitcoin-Kurs stieg sofort

Das hat auch zu einem signifikanten Kursanstieg von Bitcoin geführt, die Kryptowährung stieg zwischenzeitlich um knapp 15 Prozent, pendelte sich aber schließlich bei einem sechsprozentigen Plus und rund 37.700 Dollar ein.


Doch das alles ist laut Amazon falsch. Denn wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hat der Konzern aus Seattle den Bericht dementiert und ließ ausrichten: "Ungeachtet unseres In­te­res­ses an diesem Bereich sind die Spekulationen, die um unsere spezifischen Pläne für Kryp­to­wäh­run­gen entstanden sind, nicht wahr."

Von einem kategorischen Dementi kann man allerdings auch nicht sprechen, denn Amazon teilte auch mit: "Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, zu erforschen, wie dies für Kunden aussehen könnte, die auf Amazon einkaufen." Das Unternehmen lässt also mehr als eine Hintertür offen. Ein komplettes Dementi wäre auch nicht glaubhaft gewesen, denn der Bericht basierte u. a. darauf, dass eine Stellenausschreibung aufgetaucht ist, in der Amazon eine*n Produktchef*in für digitale Währung und Blockchain sucht.

Siehe auch:

9 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Amazon Bitcoin
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies