Microsoft bestätigt neue Drucker-Probleme nach Windows 10 Patch-Day

Nadine Juliana Dressler am 24.07.2021 16:50 Uhr
8 Kommentare
Microsoft hat für Windows einen neuen Fehler bestätigt. Nach dem Patch-Day kann es demnach bei einigen Nutzern dazu kommen, dass sie nicht mehr drucken und scannen können. Schuld ist ein Bug in der Smartcard-Authentifizierung.

Das berichtet das Online-Magazin Bleeping Computer und verweist dabei auf einen neuen Fehler-Bericht in der Microsoft-Dokumentation für Windows. Nun wurde beim Release-Health-Status hinzugefügt, dass ein Bug in den jüngsten Windows 10 Patches unter Umständen dazu führen kann, dass Nutzer nicht mehr Drucken und Scannen können. Eröffnet wurde der Fehler-Bericht am 23. Juli. Da heißt es:

Fehler-Beschreibung

  • Drucken und Scannen kann fehlschlagen, wenn Geräte Smartcard-Authentifizierung verwenden
  • Bestätigte OS-Build 19043.1110 / KB5004237
  • Nach der Installation von Updates, die am 13. Juli 2021 auf Domänencontrollern (DCs) in Ihrer Umgebung veröffentlicht wurden, kann es vorkommen, dass Drucker, Scanner und Multifunktionsgeräte, die nicht mit Abschnitt 3.2.1 der RFC 4556-Spezifikation konform sind, bei der Verwendung von Smartcard (PIV)-Authentifizierung nicht drucken.
  • Betroffene Plattformen:
  • Client: Windows 10, Version 21H1; Windows 10, Version 20H2; Windows 10, Version 2004; Windows 10, Version 1909; Windows 10, Version 1809; Windows 10 Enterprise LTSC 2019; Windows 10 Enterprise LTSC 2016; Windows 10, Version 1607; Windows 10 Enterprise 2015 LTSB; Windows 8.1; Windows 7 SP1
  • Server: Windows Server, Version 20H2; Windows Server, Version 2004; Windows Server, Version 1909; Windows Server, Version 1809; Windows Server 2019; Windows Server 2016; Windows Server 2012 R2; Windows Server 2012; Windows Server 2008 R2 SP1; Windows Server 2008 SP2
  • Nächste Schritte: Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie unter "KB5005408 - Smartcard-Authentifizierung kann zu Druck- und Scanfehlern führen".

Microsoft arbeiten den eigenen Angaben nach nun an einer temporären Entschärfung und wird in naher Zukunft ein Update bereitstellen. Diese temporäre Entschärfung sollte das Drucken und Scannen auf den betroffenen Geräten ermöglichen. Dies ermöglicht Geräteherstellern dann die Veröffentlichung kompatibler Firmware und Treiber für ihre Geräte.

Die am 13. Juli veröffentlichten Windows 10 Juli-Patch-Day-Updates enthalten Sicherheitskorrekturen für Treiber und andere Kernkomponenten, und sie werden automatisch installiert. Daher ist es besonders problematisch, wenn anschließend wichtige Elemente nicht mehr funktionieren. Für das Problem gibt es derzeit nur den Tipp, das Update vorerst wieder zu deinstallieren, falls man betroffen ist oder das Update erst gar nicht durchzuführen. Wann Microsoft ein Hotfix nachreichen kann, ist noch unbekannt.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
Interessante Artikel und Links rund um die halbjährlichen Windows 10-Updates:
8 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies