Tesla öffnet noch 2021 Ladestationen für andere E-Auto-Marken

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] FuzzyLogic am 22.07. 10:16
+2 -
Wie funktioniert denn dann das Bezahlen? Ist es bei den Tesla Chargern nicht so, dass die Bezahldaten im Auto selbst hinterlegt sind? Oder gibt es an der Säule selbst eine Schnittstelle für KReditkarten?
[re:1] GRADY am 22.07. 10:25
+ -
@FuzzyLogic: Vermutlich wird sowas über eine App laufen, die zur Freischaltung, Ladung und Bezahlung dient
[re:2] Irgendware am 22.07. 10:25
+ -
@FuzzyLogic: Es gibt auch Fahrzeuge anderer Hersteller, die mit diesem Bezahlungsprotokoll kompatibel sind. Bisher war das nicht im Fokus, da außer Tesla niemand dieses Verfahren nutzt. Ich bin sehr gespannt, wie das in der Realität funktionieren wird und wie viele Bugs dann so gefunden, sobald es gehen soll.
[re:3] johndenver am 22.07. 11:33
+ -
@FuzzyLogic: Das ist mit unter ein Grund, warum die anderen Hersteller hier nicht kooperieren wollen. Tesla würde hier als Payment Relay dienen (ähnlich wie Apple Pay) Zum Glück haben die anderen Autos diese Schnittstelle, weil es ein Teil der CCS Spezifikation ist. Hier muss man die Autos nur noch Softwareseitig ready machen. Ein anderer Nachteil für die anderen Automarken sind die ganzen Statistiken die nun Tesla natürlich dabei einsehen kann.
[o2] Stamfy am 22.07. 10:49
+1 -
Der Scheuer-Andie... liest im Internet dass Tesla vermutlich die Ladepunkte freigibt, gibt ein Interview dass er sich dafür einsetzen wird - Tesla setzt den bereits getroffenen Beschluss um, Scheuer-Andie feiert sich dass er doch noch einen Erfolg "erzielt" hat.

Nur der Scheuer-Andie hat Elon umstimmen können!

P.S.: Zwischen den Zeilen - der Stecker ist nicht kompatibel, sprich es braucht Adapter oder Tesla rüstet ihr Netzwerk mit einem der Standardstecker zusätzlich aus?
[re:1] K!ll3R am 22.07. 11:34
+ -
@Stamfy: Zumindest in Europa nutzt Tesla einen Typ2-Stecker, welcher aber wohl modifiziert ist.
Damit kann ein Tesla auch an einer öffentlichen Standard-Typ2 Ladesäule laden. Der Stecker sollte somit zumindest ohne Adapter kompatibel sein.
[re:1] neulich am 22.07. 11:59
+ -
@K!ll3R: Die spannende Frage ist nun aber ob ein normales Auto mit Typ2 Stecker auch mit dem modifiziertem TeslaTyp2 Stecker klar kommt.
[re:1] GRADY am 22.07. 12:44
+ -
@neulich:
Es wird pragmatische Lösungen geben, das ist ja Musks Philosophie...
[re:2] Thunderbyte am 22.07. 12:48
+1 -1
@neulich: Wie gesagt, mehrfach falsche Aussagen von Stamfy und K!ll3R. Es ist an allen SuC Ladesäulen CCS verbaut, damit ist der Stecker schon mal kompatibel.

Dass es auch (unkompliziert) mit dem Laden klappt, hat mal ein neuer SuC Standort (ist schon wieder Jahre her) gezeigt, der kurzzeitig offen für alle war. Da haben dann auch Taycans, Audis etc. geladen. Allerdings ohne Abrechnung, das wird eher das zu lösende Problem sein.
[re:2] Thunderbyte am 22.07. 12:46
+ -
@K!ll3R: Falsch, auf mehreren Ebenen.
In Europa hat Tesla an allen SuCs CCS Stecker implementiert, sonst könnten europäische Model 3, die nur eine CCS Buchse haben, nicht geladen werden. Bei V2 Ladern (bis 150kW) gibt es den alten proprietären Stecker (für alte X und S) noch parallel (d.h. diese Ladesäulen haben 2 Kabel und Stecker), bei V3 Ladern (bis 250, bald 300kW) gibt es nur noch einen CCS Stecker und S und X Fahrer müssen dort mit Adapter laden.

In den USA sieht die Sache anders aus, da haben alle SuC Säulen nur den eigenen Stecker.
[re:3] silk am 22.07. 17:11
+ -
@K!ll3R: wurde schon getestet
https://youtu.be/WqUa1-M1Cf8
[re:2] CodeZero1990 am 22.07. 13:52
+ -
@Stamfy: Dafür gibt es einen Juice Booster. So heißt ein STecker Lade Kabel mit Adaptern. Ich weiß aber nicht ob das Kompatibel ist.
[re:1] Frankenheimer am 22.07. 15:09
+ -
@CodeZero1990: nein, HPC Lader dürfen nicht mit solchen Adaptern verlängert werden. Die Kabel im Supercharger V3 sind zudem wassergekühlt, nicht ohne Grund. Der JB ließe sich nur als Verlängerung im Bereich AC Spannung bis 22kw nutzen und dient dann als Typ 2 Kabel. Aber wie gesagt obsolet, es ist ein normaler CCS Anschluss.
[o3] DRMfan^^ am 22.07. 13:49
+ -1
1. Müssen dann die anderen Autohersteller einen Tesla-Stecker verbauen, gibt es Adapter, oder wie läuft das?

2. Ich würde nicht so selbstverständlich davon ausgehen, dass andere Fahrzeugmarken zum selben Preis tanken dürfen.
[re:1] Frankenheimer am 22.07. 15:10
+1 -
@DRMfan^^: es gibt ein Europa keinen "Tesla-Stecker" (mehr). Lediglich Model S hatten einen anderen Anschluss, die Model 3 und Y haben normales massentaugliches CCS.
[o4] Drachen am 22.07. 13:58
+ -
Oh weh! Nun wird die personifizierte Inkompetenz namens Scheuer monatelang darauf herumreiten, dass er das geschafft habe ....
[o5] crazyus am 22.07. 16:49
+ -
Ausnamsweise ist Europa gegenüber den USA mal etwas überlegen obwohl wir das Thema verschlafen haben.
Dank CCS bzw Typ2 Stecker ist es nur noch ein Software problem. Ich hoffe die anderen Herrsteller und Säulenbetreiber wachen auf und nutzen in Zukunft alle Plug'n'charge für die Abrechnung, Tesla wird es definitiv pushen.
Außerdem haben sie längst bewiesen das es das beste System ist. Keine Karte, keine App, keine unterschiedlichen Tarife. Einfach anschließen und laden.
[o6] Vienesko am 22.07. 23:31
+ -
Also um das nochmal zu sortieren:
Deutschland kriegt es nicht gebacken, selbst ein vernünftiges und einheitliches Ladesäulennetz aufzubauen.
Tesla leistet Pionierarbeit und prescht mit deren Ladesäulen voran, wo ja noch ordentlich über den nicht genormten Stecker geschimpft wurde.
Tesla Kunden bezahlen mit dem Kauf eines solchen Premium Autos den Ausbau dieser Ladesäulen.
Künftig stellen andere E-Autos die Supercharger voll. Längere Wartezeiten für Teslafahrer.
Ggf. weniger Anreize, in Superchargernähe andere Lademöglichkeiten aufzubauen.
Andi Scheuer kann sich auf die Schulter klopfen, obwohl er eigentlich nichts getan hat.
Tesla wird weiterhin von allen Seiten Steine in den Weg beim Bau ihres Werkes und Grünheide gelegt.

Für die Elektro-Mobilität im Allgemeinen ein toller Schritt, als Teslafahrer würde ich mir aber verarscht vorkommen.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies