Windows 11: Microsoft entfernt nützliche Taskleisten-Funktionen

Stefan Trunzik am 22.07.2021 08:10 Uhr
92 Kommentare
Microsoft wird mit Windows 11 viele Designänderungen und neue Funktionen einführen, sich aber gleichzeitig von diversen Windows 10-Features verabschieden. Unter anderem wurde jetzt bestätigt, dass eine weitere nützliche Drag-and-Drop-Option der Taskleiste entfernt wird.

Im offiziellen Feedback Hub (via Windows Latest) äußern sich die Redmonder zu vorab aufgetauchten Problemen mit der neuen Taskleiste, die nicht etwa als "bekannte Fehler" eingeordnet werden, sondern genauso von Microsoft eingeplant wurden. Dazu zählt auch die Möglichkeit des Ziehens und Ablegens (engl. Drag and Drop) von Dateien auf ein an der Taskleiste angeheftetes Programm, um zum Beispiel Dokumente, Fotos oder Videos schneller in diesem öffnen zu können.

Windows 11 - Das neue und das alte Startmenü in Aktion
videoplayer

Community bezeichnet die neue Taskleiste bereits als "Downgrade"

Microsoft erklärte hierzu: "Derzeit wird das Ziehen einer Datei auf eine App in der Taskleiste, um sie in dieser App zu öffnen, in Windows 11 nicht unterstützt, aber wir wissen Ihr Feedback zu schätzen und werden es weiterhin nutzen, um die Zukunft von Funktionen wie dieser zu steuern." Der Fakt, dass man sich dazu entschieden hat, langjährige Windows 10-Funktionen mit der Einführung von Windows 11 zu entfernen, stößt in der eigenen Community entsprechend sauer auf. Hier wird die neue Taskleiste bereits als "Downgrade" bezeichnet.

In den letzten Wochen zeichnete sich zudem ab, dass es Microsoft voraussichtlich verhindern wird, dass Nutzer die Position der Taskleiste verändern. Der untere Seitenrand soll unter Windows 11 zum fixen Standort dieser werden. Ebenso scheint die Möglichkeit zu entfallen, Programme vom Desktop oder aus den dazugehörigen Ordnern via Drag-and-Drop direkt an die Taskleiste anzuheften. Somit muss in Zukunft der zusätzliche Umweg über das neue Kontextmenü via Rechtsklick genommen werden, um die Anheften-Option aufzurufen.

Ob Microsoft einlenken und die Funktionen bis zum Release von Windows 11 im späteren Verlauf des Jahres wieder aktivieren wird, bleibt abzuwarten.

Siehe auch:
92 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 11 Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies