YouTube wird zum Shopping-Sender: Produktkauf per Livestream kommt

Roland Quandt am 21.07.2021 21:00 Uhr
19 Kommentare
YouTube wird zur Shopping-Plattform. Googles Video-Streaming-Plattform will den zahllosen Zuschauern verschiedener "Creator" die Möglichkeit geben, direkt aus Livestream-Videos heraus bestimmte Produkte käuflich zu erwerben.

Wie YouTube heute bekanntgab, startet ab sofort die Pilotphase der kommerziellen Vermarktung einer neuen Funktion, mit der die Zuschauer von Livestreams direkt aus dem Stream heraus bestimmte Produkte kaufen können. Damit werden manche YouTube-Channel praktisch zu Shopping-Sendern, wie man sie aus dem linearen Fernsehen kennt.

YouTube hatte schon vor einigen Monaten den Betatest eines "Integrierten Shopping-Erlebnisses" gestartet, bei dem in ganz normal per "On-Demand" abgerufenen Videos ein direkter Produktkauf angeboten wird. In Zusammenarbeit mit einer Handvoll von ausgesuchten Marken und nur wenigen sogenannten Creators, also den Betreibern bestimmter YouTube-Kanäle wird das Ganze jetzt auf Livestreams erweitert.

Erst vor Kurzem hatte YouTube das Livestream-Shopping bereits im Rahmen einer eintätigen Veranstaltung getestet, bei dem es vor allem um die Möglichkeiten zum Vertrieb von Produkten einiger kleinerer, privat betriebener Firmen ging. Die Videostreaming-Plattform ist schon seit Jahren ein starkes Werkzeug für die Vermarktung diverser Produkte, denn viele der mehr als zwei Milliarden monatlich angemeldeten Nutzer verwenden den Dienst, um Produkt-Tests, -Vorstellungen oder -Unboxings anzusehen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

Bisher mussten die meisten Betreiber von YouTube-Kanälen die in ihren Videos gezeigten Videos meist über Affiliate-Links vermarkten, die in den Videobeschreibungen oder In-Video-Elementen untergebracht und damit nicht so leicht zugänglich waren. Vor einiger Zeit hatte YouTube bereits ein sogenanntes Shopping-Regal eingeführt, mit dem die Zuschauer bestimmte Produkte kaufen können, die von dem jeweiligen Video-Ersteller ausgesucht werden.

Beim "Integrated Shopping Experience" wird hingegen ein "Produkt ansehen"-Button direkt im Video eingeblendet, über den der Nutzer eine Liste der in dem jeweiligen Feed vorgestellten Videos ansehen kann. Über diese Fenster kann man die Produkte dann auf Wunsch bei den jeweiligen Anbietern erwerben. YouTube will mit dem neuen Feature einen Trend zum Shopping per Livestream bedienen, der auch bei Facebook und TikTok diverse Nutzer anlockt.
19 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
YouTube
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies