LGs rollbarer OLED-TV startet in den USA für 100.000 US-Dollar

John Woll am 15.07.2021 17:42 Uhr
7 Kommentare
Ein hoher Preis war zu erwarten, LG macht das neueste Stück Fernseh-Hightech aber zum Luxusobjekt für Reiche. Der erste aufrollbare OLED-4K-Fernseher des Unternehmens geht in den USA ab August zum Preis von 100.000 Dollar in den Handel.

Die Welt der Luxusprodukte ist vor allem in einer Hinsicht zuverlässig: Luxus heißt meist auch, dass Preis und Leistung in keinem direkten Verhältnis zueinanderstehen müssen. Als LG 2018 auf der CES einen Prototyp eines aufrollbaren OLED-TV vorgestellt und dann auch noch einen Marktstart in Aussicht gestellt hatte, war von vielen natürlich ein hoher Preis erwartet worden. Drei Jahre später liefert das Unternehmen mit einem Preisschild von 100.000 US-Dollar (umgerechnet rund 85.000 Euro) aber auf jeden Fall eine weitere große Überraschung rund um das Vorzeige-Projekt.

LG Signature Series OLED TV R
Die TV-Rolle...


LG Signature Series OLED TV R
...muss einem viel wert sein

Wie The Verge in seinem Bericht schreibt, will das Unternehmen für das Modell Signature OLED TV R offiziell ab August Vorbestellungen in den USA annehmen. Eine entsprechende Produktseite wurde aktuell schon aktiviert, der für kurze Zeit verfügbare "In den Einkaufswagen" Knopf aber eilig wieder entfernt. Wann mit einer Auslieferung zu rechnen ist, will das Unternehmen aktuell aber noch nicht mitteilen.

LG Signature Series OLED TV R

Das Rollen muss man wirklich wollen

Mit einem Blick auf die weiteren Leistungsdaten wird dann schnell klar, dass zukünftige Käufer hier auf jeden Fall großen Enthusiasmus für rollbare Gerätschaften mitbringen müssen. Der OLED TV R setzt auf eine 64,5 Zoll (1,64 m) Bildschirmdiagonale mit 4K Ultra HD (3,840 x 2,160) Auflösung - beides keine Spitzenwerte, vor allem im Bereich der ultra-teuren TV-Modelle, die oft mit extremen Auflösungen und Größen punkten.

Ansonsten schreibt LG alles aufs Datenblatt, was aktuell von modernen TVs erwartet wird: Dolby Vision, 120Hz-Modus mit 1 ms Reaktionszeit, variable Bildwiederholrate, Auto-Low-Latency-Modus und mehr. Als Betriebssystem kommt LG-typisch webOS zum Einsatz. In der recht großzügig bemessenen Basis ist außerdem ein Dolby Atmos-Soundsystem integriert.

Zu guter Letzt macht LG auch Angaben dazu, wie es um die Langlebigkeit des Panels bestellt ist. Demnach kann der OLED TV R sein Alleinstellungsmerkmal rund 50,000 Mal entrollen - das reicht für Jahre, setzt für das 100.000 Euro Investment aber zumindest ein ungefähres Enddatum.

Siehe auch:
7 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies