Coronavirus: Mutationen sorgen für Angst vor Festplatten-Engpässen

Roland Quandt am 15.07.2021 14:50 Uhr
Der Anstieg der Covid-19-Infektionen in Thailand könnte in der zweiten Jahreshälfte 2021 zu ernstzunehmenden Engpässen bei Festplatten führen. Weil das Land inzwischen der wichtigste Standort für die HDD-Fertigung geworden ist, gibt es kaum Ausweichmöglichkeiten durch eine Produktion anderswo.

Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes berichtet, gehen Quellen aus der Industrie davon aus, dass die erneut zunehmende Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Thailand negative Auswirkungen auf die Verfügbarkeit herkömmlicher Festplatten haben dürfte. Für die zweite Jahreshälfte wird deshalb mit Engpässen gerechnet, auch weil dann die Nachfrage traditionell zunimmt.

Abwanderung aus China macht Thailand zum Hauptlieferanten für HDDs

Hintergrund ist der Umstand, dass Western Digital und Seagate als größte Anbieter von HDDs inzwischen hauptsächlich in Thailand fertigen lassen. Die Vertragsfertiger Quanta Storage und New Kinpo Group haben laut dem Bericht ihre Kapazitäten für die Fertigung der Produkte von WD und Seagate in Thailand zuletzt immer weiter ausgebaut, weil wegen der politischen Spannungen mit China eine Verlagerung der Produktion aus dem Land heraus angestrebt wurde.

Thailand hat am 12. Juli 2021 einen landesweiten "Lockdown" ausgerufen, weil die Zahl der Coronavirus-Infektionen stark zugenommen hat und nur wenige Menschen in dem südostasiatischen Land bereits gegen Covid-19 geimpft worden sind. Neben dem Virus ist wahrscheinlich auch ein Anstieg der Nachfrage rund um Festplatten und die damit ausgerüsteten Produkte zu erwarten. Traditionell nehmen die Verkaufszahlen in der zweiten Jahreshälfte wegen des Weihnachtsgeschäfts im Endkundenmarkt und einer erhöhten Nachfrage aus dem Enterprise-Markt zu.

Die neuen Mutationen des Coronavirus sind in den asiatischen Ländern die Ursache einer steigenden Zahl von Infektionen. Die meisten Länder wie Thailand, Vietnam und Taiwan hatten es eigentlich bisher ganz gut durch die Pandemie geschafft, weil es durch rigorose Maßnahmen und eine höhere Akzeptanz gegenüber der Verpflichtung zum Tragen von Gesichtsmasken zunächst gelang, eine starke Ausbreitung des Coronavirus weitestgehend zu unterbinden.
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Coronavirus Solid-State-Drive Seagate
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies