FritzRepeater-Update verbessert Mesh-Funktion, fixt Sicherheitslücke

Nadine Juliana Dressler am 09.07.2021 17:12 Uhr
3 Kommentare
Der Internet-Spezialist AVM ist derzeit "fleißig" und verteilt weitere Funktions-Updates. Neu kommt nun auch das Update auf FritzOS 7.27 für den FritzWLAN-Repeater 1750e. Besitzer dieses Geräts können nun aktualisieren und bekommen neue Sicherheits- und Netzwerk-Funktionen.

AVM hat die neue Version 7.27 mit vielen Änderungen und Verbesserungen jetzt auch für den FritzRepeater 1750e gestartet. Damit erhält das kleine Geräte für die Netzwerkerweiterung im Heimnetzwerk auch einige weitere Funktionen: So wurde die automatische Einrichtung einer LAN-Verbindung des Repeaters zu einer FritzBox mit Mesh verbessert. Außerdem gibt es einen neugestalteten Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke). Außerdem gibt es Verbesserungen bei der Anzeige von System-Ereignissen.

Schwachstelle behoben

Mit jedem neuen FritzOS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen von FritzBox und FritzRepeatern und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, neue Updates schnellstmöglich durchzuführen. In diesem Update gibt es auch eine sicherheitsrelevante Änderung: AVM hat mehrere Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben. Diese Sicherheitslücke war unter dem Namen "Fragattack" bekannt geworden und wird nach und nach für alle AVM-Geräte geschlossen. Weitere Änderungen in FritzOS 7.27 findet ihr in den Release-Notes:

Verbesserungen und Änderungen mit FritzOS 7.27

  • Automatische Einrichtung einer LAN-Verbindung des FritzRepeaters zu einer FritzBox mit Mesh verbessert
  • Neugestaltete Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke)
  • Verbesserte WLAN-Stabilität und Leistung Verbesserungen und Änderungen mit FritzOS 7.27
  • Verbesserung - System-Stabilität verbessert
  • Verbesserung - WLAN-Stabilität verbessert
  • Verbesserung - Neugestaltete Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke)
  • Verbesserung - Dauer des Verbindungsaufbaus zur FritzBox nach Tastendruck (WPS) deutlich reduziert
  • Verbesserung - Meldungen für WLAN unter "System / Ereignisse" verbessert
  • Verbesserung - Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
  • Verbesserung - Meldungen zur DFS-Wartezeit unter "System / Ereignisse" überarbeitet
  • Verbesserung - Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
  • Verbesserung - Stabilität des WLAN-Gastzugangs verbessert
  • Behoben - Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben ("Fragattack")
  • Behoben - Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
  • Behoben - In manchen Fällen wurde nach der Verbindung über WPS die 5 GHz Verbindung zunächst nicht aufgebaut
  • Behoben - Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung des FritzRepeaters
  • Behoben - Verminderte maximale Durchsatzrate bei Nutzung mit aktuellen Apple iOS und MacOS Geräten behoben
  • Behoben - Die Abbildung im Einrichtungsassistenten für die Einrichtung der WLAN-Brücke war unvollständig
  • Behoben - Die Abschlussseite des Einrichtungsassistenten zeigte den WLAN-Netzwerkschlüssel an, obwohl ein unverschlüsseltes Netzwerk konfiguriert wurde
  • Behoben - Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
  • Behoben - Die Anzahl der Meldungen in "System / Ereignisse" war in einigen Bereichen zu gering
  • Behoben - Unzutreffender Hinweis auf die Übernahme des FritzBox-Kennworts bei einem nicht für Mesh aktivierten Repeater
  • Behoben - Wurde in den Netzwerkeinstellungen zwischen verschiedenen Einstellungen hin- und hergewechselt, wurden Änderungen nicht übernommen
  • Behoben - Die "Support"-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar
  • Behoben - Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
  • Behoben - Unbeabsichtigte Anzeige der LAN-Anschluss-Einstellungen
  • Behoben - Mehrfache Aufforderung zur Kennwortvergabe
  • Behoben - Falsche Zeitangabe bei der Anzeige des letzten FritzOS-Updates
  • Verbesserung - Stabilitätsverbeserungen
  • Behoben - In seltenen Fällen kam es im 5-GHz-Band zu mehrfachen Radarwartezeiten mit anschließendem Verbindungsverlust
  • Behoben - In seltenen Fällen ging die 5-GHz-Verbindung zur FritzBox verloren
  • Behoben - Beim Wechsel des WLAN-Standards von "11a+n" auf "11n+ac" traten fallweise Probleme bei der Belegung von Kanälen auf
  • Behoben - Falsches Ereignis unter "System / Ereignisse" bei WPS während der DFS-Wartezeit

Firmware jetzt aktualisieren

Informationen zu dem Update für den Repeater kann man sich auch von der AVM-Webseite holen. Dort findet man Tipps zum Aktualisieren und Hilfe, falls irgendetwas nicht funktioniert. Wenn der Repeater mit einer FritzBox verbunden ist, kann man die Benutzeroberfläche über die Mesh-Übersicht des Routers mitaufrufen (fritz.box). Das Update findet man dann in der Heimnetzwerk-Übersicht im "Assistenten" unter dem Stichwort "Update" oder "Firmware aktualisieren".
3 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies